Bilder

Walter Vogels „Fotografische Objekte“ im Stadtmuseum

Ein Blick in die Sonderausstellung des Düsseldorfer Stadtmuseums.
+
Ein Blick in die Sonderausstellung des Düsseldorfer Stadtmuseums.

Ausstellung in Düsseldorf läuft vom 23. November bis 2. Januar.

Von Stephan Eppinger

Düsseldorf. Das Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, zeigt vom 23. November bis 2. Januar die Ausstellung „Walter Vogel – Fotografische Objekte“. Die Schau wird am Mittwoch, 23. November, um 18.30 Uhr von Bürgermeisterin Clara Gerlach mit Dr. Susanne Anna, Leiterin des Stadtmuseums, und dem Kurator Dr. Christoph Danelzik-Brüggemann eröffnet.

Walter Vogel gehört zu den bedeutenden Fotografen des Landes. Vor 90 Jahren wurde er in Düsseldorf geboren. In seiner Heimatstadt lebt und arbeitet er. Den Weg zur Fotografie ging er nicht geradlinig. Neben seiner Ausbildung und Arbeit als Ingenieur fotografierte er bereits in den 1950er-Jahren auf hohem Niveau, ehe er seine Selbstbildung im Studium an der Essener Folkwangschule bei Otto Steinert abrundete.

Vogel fotografierte unter anderem Pina Bausch und Joseph Beuys

In den 1960er-Jahren wurden seine Aufnahmen von Joseph Beuys und Pina Bausch berühmt. Viele Jahre arbeitete Vogel hernach erfolgreich international, unter anderem für das Zeit-Magazin. Für seine Bildreportagen flog er rund um die Welt. Sehr erfolgreich wurden seine Bücher, die er seit den 1980er-Jahren publizierte. Sie widmen sich einigen seiner Hauptthemen, vor allem der europäischen Kaffeehauskultur oder der Frankfurter Transvestitenszene.

Vor rund 20 Jahren kehrte Walter Vogel nach Düsseldorf zurück. Dort blieb er weiter aktiv. Neben seine Reportagefotos und seine Fotobücher trat eine weitere Werkgruppe: fotografische Objekte. Sie sind dem Publikum weniger vertraut als seine früheren Arbeiten. Gleichwohl zeugen sie von Vogels ungebrochener Kreativität und Offenheit für Neues. Weiterhin arbeitet Vogel fotobasiert, erweitert das Werk um Bildmontagen und in die dritte Dimension. Immer wieder scheint sein Humor durch, etwa im Vergleich eines Kircheninnenraums mit einer U-Bahnröhre, oder wenn er den Turm von Pisa geraderückt.

Aufgrund enger Verbundenheit mit dem Stadtmuseum schenkte Walter Vogel einige dieser Objekte der Fotografischen Sammlung. Sie werden anlässlich seines runden Geburtstags erstmals ausgestellt.

Stadtmuseum

Das Stadtmuseum in der Bergerallee 2 in Düsseldorf hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für alle Ausstellungen vier Euro, zwei Euro ermäßigt. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Sonntags ist der Eintritt grundsätzlich frei.

duesseldorf.de/stadtmuseum

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Feuerwehr rückt zu Brand in Wohngebäude aus
Feuerwehr rückt zu Brand in Wohngebäude aus
Feuerwehr rückt zu Brand in Wohngebäude aus
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Nach Überfall mit Schusswaffen: SEK nimmt Wuppertaler fest
Nach Überfall mit Schusswaffen: SEK nimmt Wuppertaler fest
Nach Überfall mit Schusswaffen: SEK nimmt Wuppertaler fest

Kommentare