Vereine sagen Sitzungen in Hilden ab

Karneval

Hilden -dts- Auch in diesem Jahr müssen die Karnevalisten wohl auf einen Großteil der Veranstaltungen verzichten. Nachdem das Land NRW den Karnevalsvereinen die Entscheidung übertragen hat, den Sitzungskarneval abzusagen, haben die Reißleine gezogen und beantragen nun Hilfen.

„Die große Kostümsitzung Kölsche Tön am 11. Januar sowie die Herrensitzung am 23. Januar in der Stadthalle Hilden finden angesichts des Infektionsgeschehens, der Belastung der Krankenhäuser und der großen Unsicherheit durch die Omikron-Variante auf Anraten der Regierung von Nordrhein-Westfalen nicht statt“, teilte die Hildener Narrenakademie von 1954 mit. „Es tat uns im Herzen weh, abzusagen“, kommentiert Manfred Hemme, Präsident der Narrenakademie die Entscheidung. „Daher habe ich mir auch die Rückendeckung von den Mitgliedern geholt.“ Die Sitzungen wurden gemeinsam mit „Die Musketiere“ von 1968 geplant.

„Wir hätten gerne wieder Karneval gefeiert“, sagt Musketier-Präsident Manfred Dyla, „aber bei den aktuellen Fallzahlen, haben wir für die Absagen auch vollstes Verständnis.“ Der Verein hofft, wie auch die Narrenakademie, durch finanzielle Unterstützung des Landes auf so wenig Kosten wie möglich sitzenzubleiben. Um mit einer möglichen Rückgabe von Veranstaltungskarten wenig Probleme zu haben, hatte sich der Verein im Vorfeld entschieden, keine Karten herausgegeben, sondern die Interessenten zunächst einmal auf eine Liste zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Identitätsschwindel führt zu Festnahme
Identitätsschwindel führt zu Festnahme
Identitätsschwindel führt zu Festnahme
Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft in Remscheid „störungsfrei“
Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft in Remscheid „störungsfrei“
Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft in Remscheid „störungsfrei“
Frau stirbt in Wohnung - Verdacht auf ein Tötungsdelikt
Frau stirbt in Wohnung - Verdacht auf ein Tötungsdelikt
Frau stirbt in Wohnung - Verdacht auf ein Tötungsdelikt
Ein Nachtbürgermeister soll kommen – die Frage ist wie
Ein Nachtbürgermeister soll kommen – die Frage ist wie
Ein Nachtbürgermeister soll kommen – die Frage ist wie

Kommentare