Verdächtiger nach Überfall gefasst

Wuppertal. Am Mittwoch vergangener Woche ist die Sparkassenzentrale am Islandufer überfallen worden. Der Täter drohte einem Kunden mit einer Schusswaffe und flüchtete dann mit seiner Beute. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Bereits kurz nach der Tat seien Hinweise von Zeugen eingegangen, die den Täter bei seiner Annäherung an die Bank und später bei der Flucht gesehen hatten. Darunter sei auch ein Hinweis auf den Fluchtwagen gewesen. Die Ermittlungen haben die Beamten somit zu einem 34-Jährigen geführt, der im Verdacht steht, für den Banküberfall verantwortlich zu sein. Bereits am Dienstag konnte der Beschuldigte an einer Firmenanschrift am Hofkamp festgenommen und bei einer Durchsuchung seiner Wohnung Beweismaterial sichergestellt werden, meldet die Polizei. Der Haftrichter hat eine Untersuchungshaft angeordnet. Für den Fall einer Verurteilung droht dem 34-Jährigen eine langjährige Freiheitsstrafe. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zauber-Weltmeister gewährt Blick hinter die Kulissen
Zauber-Weltmeister gewährt Blick hinter die Kulissen
Düsseldorf will Hotelschiff auf dem Rhein als Quarantäne-Station nutzen
Düsseldorf will Hotelschiff auf dem Rhein als Quarantäne-Station nutzen
Feuer in Wuppertal-Barmen - Feuerwehr rettet 79-Jährigen und Katze
Feuer in Wuppertal-Barmen - Feuerwehr rettet 79-Jährigen und Katze
Alte Synagoge bietet Führungen an
Alte Synagoge bietet Führungen an

Kommentare