Kultur

Veranstaltungen und Konzerte prägen den August

Die Waldbühne auf der Hardt. Archivfoto: Stefan Fries
+
Die Waldbühne auf der Hardt. Archivfoto: Stefan Fries

Viele Höhepunkte beim Wuppertaler Festivalsommer

Von Anne Palka

Wuppertal. „Die gibt es noch?“, fragen Menschen auf der Facebook-Seite der Wuppertaler Band Uncle Ho. Julian Hanebeck, Thorsten Sala und Björn Krüger feiern ihr Comeback am Freitag, 13. August, auf der Waldbühne Hardt. Und das ist nicht der einzige Höhepunkt des Wuppertaler Festival-Sommers im August: Die Waldbühne auf der Hardt, das Kulturfestival Somma’, der Kulturparkplatz an der Börse und das Dach-der-Stadt-Festival an der Nordbahntrasse laden zu Musikveranstaltungen unter freiem Himmel ein.

„Noch nie hat die Band in ihrer langen Geschichte an einem Freitag, den 13. gespielt“, heißt es in der Ankündigung. „Was soll schon schief gehen?“ Wenn alles gut geht, werden ab 19 Uhr Pop und Punk, alte Hits und neue Songs gespielt. Die ehemalige Schulband feierte vor rund 20 Jahren große Erfolge in den USA. Das Konzert ist bereits ausverkauft.

Einen Tag vor Uncle Ho stehen Mr. Hurley und Die Pulveraffen auf der Waldbühne und bringen Seeräuberromantik mit. Karten für das Konzert am Donnerstag, 12. August, ab 19.30 Uhr kosten 32 Euro, 26 Euro im Vorverkauf.

Auch am Wochenende wird es auf der Waldbühne nicht leise. Am Samstag, 14. August, tritt ab 20 Uhr Staubkind auf. Karten für das Pop-Rock-Projekt von Louis Manke kosten ebenfalls 32 Euro, 26 Euro im Vorverkauf. Am Sonntag, 15. August, stehen dann Roy Bianco und Die Abbrunzati Boys auf der Waldbühne. Die Italo-Schlager-Gruppe wird von Mola unterstützt. Die Tickets gibt es für 27 Euro, im Vorverkauf für 22 Euro. Erhältlich sind sie wie auch für die zuvor genannten auf wuppertal-live.de.

Kulturfestival Somma’ der Freien Szene

Das Kulturfestival Somma’ der Freien Szene findet an mehreren Spielorten statt, unter anderem im Stadthallengarten und auf dem Kulturparkplatz vor der Börse. Auch diese Tickets können auf wuppertal-live.de gekauft werden, mehr Informationen zu den Veranstaltungen gibt es auf www.somma21.de.

Für den restlichen August sind beim Somma’-Festival noch elf Veranstaltungen angekündigt. Am Mittwoch, 11. August, sehen Zuschauer im Kino Talflimmern an der Alten Feuerwache ab 20 Uhr die Collage „Meinen freien Willen fühle ich“ zu Sophie Scholl aus Originalquellen und einer Biografie. Im Anschluss wird der Spielfilm „Sophie Scholl – Die letzten Tage“ aus dem Jahr 2005 gezeigt. Tickets kosten acht Euro.

Ilona Ludwig tritt am Freitag, 13. August, ab 19 Uhr im Stadthallengarten auf. Sie singt ein Repertoire aus Soul, Sixties Hippie Rock, Jazz und zeitgemäßem Blues. Mit dabei ist das Quintett Soulful Five. Karten kosten zehn Euro. Am Samstag, 14. August, gibt es gleich zwei Veranstaltung beim Somma’-Festival. Um 19 Uhr stehen zeitgleich Florian Franke mit Band auf der Bühne im Stadthallengarten und Phillipp van Endert, Matthias Goebel und Formation Ufermann im Skulpturenpark Waldfrieden. Karten kosten zehn  Euro beziehungsweise zwölf  bis 18 Euro.

Am Freitag, 20. August, sind Kazda und das Indigo-Streichquartett ab 20 Uhr mit Short Tales From The Neighbourhood zu Gast im Stadthallengarten am Johannisberg, Tickets gibt es für 15 Euro. Am Wochenende 21./22. August gibt es dann zwei Veranstaltungen auf dem Kulturparkplatz an der Börse, Wolkenburg 100. Am Samstag, 21. August, ab 19.30 Uhr Choo Choo Panini, und am Sonntag, 22. August, ab 16 Uhr Vibin’ mit Cupidon. Am ersten Tag hören die Besucher Jazz und Swing von der Band um Sängerin Nelly Köster und Radek Fedyk, am zweiten Tag treten die beiden Multi-Instrumentalisten Leo und N’golo aus Wuppertal auf. Karten kosten für Samstag 15 Euro, zwölf im Vorverkauf, und für Sonntag zehn Euro, sieben  Euro im Vorverkauf.

Der Saisonabschluss von Talflimmern an der Alten Feuerwache wird am Sonntag, 22. August, ab 21 Uhr mit einem Theaterabend von Torsten Krug gestaltet: mit Engelsmaschine, einem Hybrid aus Theater und Film zu Friedrich Engels. Zum Abschluss folgen das Doppelkonzert von Tropica und Frogcodile am Freitag, 27. August, ab 20 Uhr im Freibad Mirke, Tickets kosten neun Euro, und der Auftritt der Urban Wedding Band am Montag, 30. August, ab 20 Uhr im Stadthallengarten, Karten gibt es für zehn Euro.

Auch außerhalb des Somma’-Festivals gibt es Programm auf dem Kulturparkplatz an der Wolkenburg. Am Freitag, 13. August, legt DJ Ditch ab 18 Uhr Funk, Beat und Reggae auf (Eintritt frei). Am Sonntag, 29. August, tritt ab 18 Uhr der Menschenrechte-Chor auf. Karten kosten zehn Euro, im Vorverkauf neun.

Dach der Stadt: Festival an der Nordbahntrasse

Das Dach-der-Stadt-Festival an der Nordbahntrasse, nahe des Mirker Bahnhofs, hat für August ebenfalls einige Veranstaltungen im Programm, weitere können hinzukommen. Am Samstag, 14. August, tritt der Rapper Majan ab 19.15 Uhr auf, Karten kosten 27,90 Euro, 24,90 Euro im Vorverkauf. Am Freitag, 20. August, begrüßt das Festival ab 18.45 Uhr Jeremias, Fabian Saller und Nugat. Karten kosten 24,90 Euro, 21,90 Euro im Vorverkauf. Am Samstag, 28. August, treten dann ab 18.15 Uhr Nura, Ace Tee und Nina Chuba auf, Tickets: 32,90 Euro, 29,90 Euro im Vorverkauf.

Hintergrund

Vor den Veranstaltungen sind die Besucher angehalten, sich auf der Internetseite der Veranstalter und der Stadt über die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Auch Schokolade kann bei Erkältung helfen“
„Auch Schokolade kann bei Erkältung helfen“
„Auch Schokolade kann bei Erkältung helfen“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare