Arbeitsgruppe eingesetzt

Vandalismus am Döppersberg

+
Auf dem Döppersberg kommt es häufig zu Schmierereien. 

WUPPERTAL Auf dem oberen Platz am neuen Döppersberg gibt es ein Problem.

Seit einigen Wochen ist insbesondere in den späten Abend- und Nachtstunden ein extremer Vandalismus zu verzeichnen. Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke zählt auf: „Vermüllungen, Graffitis, weggeworfene Flaschen, Glasscherben, Sachbeschädigungen an der Fassade und auf der Geschäftsbrücke – all dies sind Zustände, die wir nicht hinnehmen werden. Denn sie mindern die Aufenthaltsqualität am Döppersberg und gefährden auch die Sicherheit von Menschen.“ 

Die Stadt müsse das Problem in den Griff bekommen und auch Maßnahmen gegen diejenigen ergreifen, die verantwortungslos und ordnungswidrig handeln, so Mucke. Er hat den zuständigen Beigeordneten Matthias Nocke beauftragt, kurzfristig eine Arbeitsgruppe aller Fachbereiche, Behörden und Einrichtungen einzusetzen, um konkrete Maßnahmen festzulegen, die das Problem auf Dauer lösen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Einige "Erstis" benehmen sich daneben
Einige "Erstis" benehmen sich daneben
Brand in Gebäude-Anbau: Polizei geht von Brandstiftung aus
Brand in Gebäude-Anbau: Polizei geht von Brandstiftung aus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren