Wandern in der Landeshauptstadt

Urbane Entschleunigung und ländliche Entspannung

Das Ensemble „Neuer Zollhof“ des Architekten Frank Gehry im Medienhafen.
+
Das Ensemble „Neuer Zollhof“ des Architekten Frank Gehry im Medienhafen.

Buchtipp: „Wandern für die Seele in und um Düsseldorf“

Von Stephan Eppinger

Düsseldorf. Die Landeshauptstadt ist bekannt für ihre glamouröse Modewelt und ihre quirligen Einkaufsstraßen. Die Landespolitik bestimmt Düsseldorf genauso wie große Wirtschaftskonzerne und wichtige Verkehrswege in NRW. Doch es gibt auch noch eine andere Seite der Großstadt – sie ist geprägt von viel Natur, von schönen Parks, idyllischen Weilern, altehrwürdigen Schlössern und vom mächtigen Rhein, der mitten durch Düsseldorf fließt. Insgesamt 20 „Wanderungen für die Seele“ hat Autorin Dorothee Köhler in ihrem gerade im Droste-Verlag erschienenen Buch zusammengestellt.

Sie führen den Entdecker mit durch die Stadt, aber auch in deren Peripherie und in die Region rund um Düsseldorf. Es sind Momente urbaner Entspannung, die in die fünf Kategorien Auszeit, Panorama, Verwöhnen, Entschleunigung und Erfrischung unterteilt sind.

Die Touren sind zwischen 5 und 15 Kilometer lang

Alle Ausgangs- und Zielpunkte der Touren sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Bei der Tourenlänge reicht das Angebot von gut 5 bis zu knapp 15 Kilometern. Zu allen Touren gibt es Übersichtspläne sowie Tipps zum Einkehren und zu den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. In die Kategorie Auszeit gehört zum Beispiel eine 14 Kilometer lange Tour, die am Schloss Benrath mit dem dazugehörigen großen Park startet und die als Rundweg am Rhein und am Altrhein entlang Einblicke in das Naturschutzgebiet Urdenbacher Kämpe ermöglicht.

Eine zehn Kilometer lange Tour führt ebenfalls am Rhein entlang vom Botanischen Garten der Heine-Uni nach Himmelgeist. Zu sehen den Sehenswürdigkeiten gehören hier die Kirche St. Nikolaus, die 200 Jahre alte Himmelgeister Kastanie und Schloss Mickeln.

Bei den Panoramatouren gibt es beispielsweise eine große Runde im Aaper Wald mit dem schönen Pillebachtal und den Frauensteinen am Wegesrand. Eine Bilderbuchidylle zeigt sich dem Wanderer bei seinem Weg durch die Bachtäler bei Erkrath. Entschleunigen kann man auch bei einer 14,5 Kilometer langen Wanderung durch das Rotthäuser Bachtal, von der man vom Stadtteil Gerresheim aus startet.

Zu den Verwöhntouren zählt der knapp acht Kilometer lange Spaziergang vom Medienhafen mit seiner modernen Architektur und neu in Szene gesetzten alten Gebäuden nach Hamm. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen hier der Landtag, der Rheinturm und die futuristischen Gehry-Bauten. Verwöhnen kann man sich dabei mit Currywurst genauso wie mit internationaler Spitzenküche. Zu den Klassikern bei Ausflügen in Düsseldorf zählt Kaiserswerth mit seiner schönen Altstadt und der Kaiserpfalz. Zu Einkehr lädt dort zum Beispiel der Biergarten Galerie Burghof.

Zu den vier Erfrischungstouren zählt der Besuch im Neandertal mit seinen Fundstellen aus der Urzeit inklusive des dazugehörenden Museums und den urzeitlich anmutenden Auerochsen auf der Weide. Ein „Sumpfabenteuer“ bietet eine Wanderung rund um den Unterbach. Bei einer anderen Tour kann man sowohl die Flüsse Rhein und Erft als auch die Museumsinsel Hombroich erleben.

Dorothee Köhler: Wandern für die Seele in und um Düsseldorf, Droste-Verlag, 192 Seiten, 16,99 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare