Unfall 

Unfall auf A40 mit sieben Verletzten - Autofahrer bilden keine Rettungsgasse

+
Unfall auf A40 mit sieben Verletzten - Autofahrer bilden keine Rettungsgasse

NRW Sieben Menschen sind bei einem Unfall mit drei Autos auf der A 40 bei Essen verletzt und in Krankenhäuser gebracht worden, darunter auch drei Kinder.

Darunter waren auch drei Kinder im Alter von zehn Monaten, sowie zwei und elf Jahren. Für die beiden Kleinkinder wurde eigens ein Notarztteam der Kinderklinik angefordert. Der Hergang des Unfalls war laut Mitteilung der Polizei zunächst unklar.

Die Essener Feuerwehr beklagte, dass Autofahrer keine Rettungsgasse gebildet hätten, um die Helfer schnell zum Unglücksort durchzulassen. Die Autobahn blieb am späten Freitagabend längere Zeit in Richtung Bochum voll gesperrt. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren