Umweltspur: Kaum Knöllchen

Polizei kontrolliert nur im Streifendienst.

Düsseldorf. Seit einem Monat gibt es die dritte Umweltspur aus dem Düsseldorfer Süden. Während die Politik noch darüber diskutiert, ob der umstrittene Versuch schnellstens wieder gestoppt werden soll, hat sich in der Praxis vieles eingespielt. Trotz Stau halten sich die meisten an die Regeln und biegen nicht auf die rechte Spur ab, die in der Regel leer bleibt. Die Polizei hatte schon im Vorfeld angekündigt, dass es keine Schwerpunkt-Kontrollen an den Umweltspuren geben wird. Lediglich im normalen Streifendienst schauen die Beamten auch dort nach dem Rechten – bislang reiche das völlig aus.

Inzwischen ist auch klar: Kinder zählen ebenfalls als „Personen“. Sobald drei oder mehr Menschen, egal welchen Alters, im Wagen sitzen, darf die Umweltspur genutzt werden. DS/red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bus brennt komplett aus in Remscheid
Bus brennt komplett aus in Remscheid
Adventsrätsel: Wie gut kennen Sie Solingen?
Adventsrätsel: Wie gut kennen Sie Solingen?
Wohnung in Wuppertal nach Brand unbewohnbar - Polizei kämpft mit gegen Flammen
Wohnung in Wuppertal nach Brand unbewohnbar - Polizei kämpft mit gegen Flammen
Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert
Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren