Nordbahntrasse

Im Tunnel nur mit Licht fahren

Die Gefahr im Trassentunnel steigt, wenn sich Fahrradfahrer nicht an die gewohnten Verkehrsregeln halten. Foto: Gerhard Bartsch
+
Die Gefahr im Trassentunnel steigt, wenn sich Fahrradfahrer nicht an die gewohnten Verkehrsregeln halten.

WUPPERTAL Die Nordbahntrasse ist eine der beliebtesten Strecken der Wuppertaler – ob zum Fahrradfahren, Inlineskaten oder Spazierengehen. Es gibt aber immer wieder Konflikte, wenn die Nutzer sich rücksichtslos und nicht vorschriftsmäßig verhalten.

Von Patricia Friedek

Eines der grundlegenden Probleme ist die oft fehlende Beleuchtung der Fahrräder in den dunklen Tunneln. „Ich selbst gehe häufig über die Trasse und spreche die Leute an“, erzählt Klaus Jürgen Ortmann, Teamleiter der Trassenpatenorganisation. Er weise die Trassennutzer darauf hin, die Beleuchtung an ihren Fahrrädern anzuschalten oder Lampen an ihre Fahrräder anzubringen. Mountainbikes besäßen zum Teil überhaupt keine Beleuchtungsanlage und seien daher nicht im Straßenverkehr zugelassen. Das trifft auch auf die Nutzung der Nordbahntrasse zu, die als öffentlicher Verkehrsweg gilt. „Es gibt viele Radfahrer, die diese Hinweise nicht ernst nehmen“, sagt Ortmann.

Fehlen einer vorschriftsmäßigen Beleuchtung wird geahndet

Über die Tunnelbeleuchtung wurde wegen der dort hausenden Fledermäuse lange diskutiert, jetzt gibt es eine abgedimmte, fledermausgerechte LED-Beleuchtung. Diese sei aber für den Rad-Verkehr innerhalb der Tunnel nicht ausreichend. Ortmann: „Gerade wenn man bei schönem Wetter aus dem Tageslicht in den Tunnel gefahren kommt, sieht man im ersten Moment gar nichts, weil die Augen sich erst an die Dunkelheit gewöhnen müssen“. Die Polizei ahndet das Fehlen einer vorschriftsmäßigen Beleuchtung mit 20 Euro, bei einer Gefährdung mit 25 Euro und bei einem Schaden mit 35 Euro. „Die Betriebstüchtigkeit und das Vorhandensein der Beleuchtung müssen gegeben sein“, sagt André Schwanicke von der Polizei. Dies sei auch von Licht und Wetter unabhängig.

Als vorschriftsmäßig gilt eine Beleuchtung, wenn sie sowohl vorne als auch hinten am Fahrrad angebracht ist. In den Tunneln der Trasse muss sie angeschaltet werden. Eine Ausnahme stellen Rennräder unter elf Kilogramm dar. Hier darf die Beleuchtung, ohne dass sie fest montiert ist, mitgeführt werden.

Ortmann spricht von „Beinahe-Unfällen“, zu denen es auf der Trasse aufgrund fehlender Beleuchtung häufig komme. Schwerpunktkontrollen auf der Trasse seien von der Polizei aber nicht vorgesehen. „Die Polizei behält diesen Bereich aber in den Sommermonaten besonders im Auge“, so André Schwanicke.

Neue Schilder erinnern Radfahrer an die Vorschriften

Um der Gefahr für und durch Radfahrer zusätzlich vorzubeugen, gibt es seit Kurzem an den Tunneleingängen Schilder mit der Aufschrift „Licht an!“, die die Fahrradfahrer noch einmal an ihre Pflichten erinnern sollen. Für Inlineskater gebe es bisher keine Regelung, da sie rechtmäßig wie Fußgänger behandelt würden. Ortmann empfiehlt für eine höhere Sicherheit der Skater Reflektoren, die an der Kleidung angebracht werden können. Rücksicht hat oberste Priorität für ihn: „Wichtig ist, dass die Nutzer der Trasse respektvoll miteinander umgehen“.

DATEN UND FAKTEN

WUPPERTALBEWEGUNG Der gemeinnützige Verein wurde 2006 gegründet. Als erstes großes Projekt hat er die Umwandlung der 22 Kilometer langen Trasse der stillgelegen Wuppertaler Nordbahn zu einem Fuß- und Radweg betreut. TRASSE Sie ist ein Teilstück der Bahnstrecke Düsseldorf–Derendorf – Dortmund Süd und umfasst sechs Tunnel und vier Viadukte. Weitere Informationen im Internet gibt es unter: www.nordbahntrasse.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Behinderungen im Sonnborner Kreuz
Behinderungen im Sonnborner Kreuz
Behinderungen im Sonnborner Kreuz
Mehrere Baustellen sorgen tagelang für Zugausfälle in Wuppertal - eine Übersicht
Mehrere Baustellen sorgen tagelang für Zugausfälle in Wuppertal - eine Übersicht
Mehrere Baustellen sorgen tagelang für Zugausfälle in Wuppertal - eine Übersicht
Mehrwegsystem: Das sagt die Wissenschaft zur Pflicht
Mehrwegsystem: Das sagt die Wissenschaft zur Pflicht
Mehrwegsystem: Das sagt die Wissenschaft zur Pflicht

Kommentare