War es ein Einbrecher?

Toter Senior - Mordkommission ermittelt in Wuppertal

+

WUPPERTAL Nach dem Tod eines 82 Jahre alten Mannes in seinem Haus in Wuppertal hüllen sich die Ermittler in Schweigen.

Die Obduktion der Leiche sei zwar inzwischen erfolgt, das Ergebnis werde aber aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht mitgeteilt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Wuppertal am Mittwoch. „Das ist pures Täterwissen.“

Einen Raubmord wollten die Ermittler weder ausschließen noch bestätigen. Es seien vermutlich Gegenstände aus der Wohnung entwendet worden, hieß es aber. Die Auswertung der Spuren dauere an. Die Polizei hatte am Wochenende mitgeteilt, eine Theorie sei, dass Einbrecher den Mann getötet haben könnten.

Die 77-jährige Ehefrau hatte ihren Mann am Freitagabend leblos auf dem Boden gefunden. Teile des Hauses waren offensichtlich durchwühlt worden. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. (dpa)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Stau und volle Züge - Urlauber reisen zum Ferienende nach NRW zurück

Stau und volle Züge - Urlauber reisen zum Ferienende nach NRW zurück

A 46: Zwei Baustellen am Wochenende

A 46: Zwei Baustellen am Wochenende

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren