Tauschbörse für Wohnungen kommt

Senioren und junge Familien sollen besser zueinander finden.

Düsseldorf. Mit Hilfe einer Wohnungstauschbörse sollen Senioren und Familien in Düsseldorf leichter den gewünschten Wohnraum finden. Hintergrund ist, dass sich alleinstehende Senioren oft eine Verkleinerung wünschen, Familien aber mehr Platz brauchen. Dort setzt das Konzept an, mit dem beide Gruppen zusammengeführt werden sollen.

Eine Internetseite ist bereits vorbereitet, auf der sich Interessenten mit einer eigenen Wohnung registrieren und nach anderem Wohnraum Ausschau halten können. Zudem sollen insbesondere Senioren auch persönlich beraten werden.

Die Stadt will Interessenten nicht nur zusammenbringen, sondern auch während des Umzugs helfend zur Seite stehen, etwa wenn es um den Mietvertrag, aber auch um die Logistik wie Einlagerung oder Übergangswohnung geht. Zudem stehen pro Umzug Mittel von 13 000 Euro bereit. Den Vermietern winkt als Anreiz jeweils eine Pauschale von 2500 Euro. „Ohne sie geht es nicht“, betonte Dezernent Christian Zaum auch mit Blick auf mögliche Mieterhöhungen, die mit einem neuen Vertragsabschluss einhergehen könnten. Das Projekt ist zunächst als Versuch angelegt. A.E.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ab Juni steigen die Parkgebühren
Ab Juni steigen die Parkgebühren
Polizei löst Demo in Wuppertal auf
Polizei löst Demo in Wuppertal auf
„Einige waren Nachbarn“ – und haben zugesehen
„Einige waren Nachbarn“ – und haben zugesehen
Sprühnebel gegen gefährliche Raupen
Sprühnebel gegen gefährliche Raupen

Kommentare