Stadt sagt Leerstand Kampf an

Haaner Innenstadt

Haan -peco- Über viele Jahre hinweg war Radio Mandel in Haan ein Begriff. Das Ladenlokal am Neuen Markt hat gute Zeiten erlebt, aber auch schlechte – etwa 2015, als Straßenumbauten viele Kunden von einem Besuch im Geschäft abhielten. Mittlerweile ist das Ladenlokal leergeräumt. Und es ist nicht das einzige in der Haaner Innenstadt. Elf leerstehende Ladenlokale gibt es derzeit. Dies geht aus einem Sachstandsbericht der Stadtverwaltung hervor.

Allein auf der Kaiserstraße sind demnach drei Leerstände zu verzeichnen, ebenso viele sind es am Neuen Markt und an der Bahnhofstraße. Zwei weitere kommen auf der Friedrichstraße hinzu. Doch das ist noch nicht alles: Die städtische Wirtschaftsförderung hat herausgefunden, dass zum Ende dieses Jahres weitere Geschäfte aufgeben müssen und Nachmieter gesucht werden. Wieder hauptsächlich betroffen: der Neue Markt. Als Grund für die Aufgabe seien Umsatzeinbußen durch die Pandemie genannt worden, heißt es in dem Bericht. Die Stadt ergreift mehrere Maßnahmen, mit der sie das Leerstandsproblem anpacken möchte.

Mit der Entwicklung eines Zuschussprogramms für die Anmietung freier Ladenlokale soll gleichzeitig geprüft werden, ob sich das landesweite „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren“ nutzen lässt. Im Zuge des Integrierten Innenstadtkonzeptes wurde ein Citymanagement eingerichtet. Auch die städtische Corona-Hilfe mit ihren 300 000 Euro für kleine Haaner Unternehmen soll die Abwärtsspirale stoppen. Genau diese Corona-Hilfe für Kleinunternehmen hat jedoch offenbar nach wie vor Startschwierigkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare