Soldaten beenden Corona-Hilfe

Ein halbes Jahr half die Bundeswehr im Düsseldorfer Gesundheitsamt aus. Symbolfoto: Michael Schütz
+
Ein halbes Jahr half die Bundeswehr im Düsseldorfer Gesundheitsamt aus. Symbolfoto: Michael Schütz

Düsseldorf Nach rund einem halben Jahr beendet die Bundeswehr ihren Corona-Einsatz im Düsseldorfer Gesundheitsamt. Seit dem 1. Dezember 2020 beantworteten 75 Soldaten der 2. Batterie des Artillerielehrbataillon 325 aus Lüneburg unter anderem Bürgeranfragen, gaben die Daten von positiv Getesteten sowie ihren Kontaktpersonen ein und bearbeiteten auch Anträge auf Impfpriorisierung.

Bürgermeister Josef Hinkel verabschiedete Oberstleutnant Bernd Höppner, Leiter des Kreisverbindungskommandos Düsseldorf, und Hauptfeldwebel Tim Körber stellvertretend für alle eingesetzten Soldaten und sprach ihnen seinen Dank aus. Für die Soldaten war es nach eigenen Aussagen eine schöne Erfahrung, in diesem Einsatz mitten in der Gesellschaft integriert zu sein, teilt die Stadt mit. „Durch den Einsatz der Bundeswehr trat eine deutliche Entlastung ein, besonders in Zeiten von hohen Inzidenzen“, sagte Hinkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Schüssen in Remscheid: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen in Remscheid: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen in Remscheid: Die Opfer müssen sich verstecken
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Düsseldorfs autofreies Ökodorf
Düsseldorfs autofreies Ökodorf
Düsseldorfs autofreies Ökodorf
Im Park Ville d’Eu geht es beim Boule zur Sache
Im Park Ville d’Eu geht es beim Boule zur Sache
Im Park Ville d’Eu geht es beim Boule zur Sache

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare