Blaulicht

Schwerer Unfall auf der A3 bei Langenfeld

Polizei
+
Polizei und Rettungswagen rückten auf die A3 aus.

Fünf Insassen eines Daimlers schwer verletzt.

Langenfeld. Auf der A3 bei Langenfeld ist es in der Nacht zum Freitag gegen 3 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen.

Wie die Autobahnpolizei berichtet, war ein 19-jähriger Transporter-Fahrer in Richtung Norden unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Langenfeld-Wiescheid sei er mit seinem Fiat Ducato aus noch ungeklärter Ursache gegen den Daimler einer niederländischen Familie geprallt.

Der Daimler wurde über die Schutzplanke rechts geschleudert und kam erst in der Böschung zum Stehen - etwa fünf Meter unter Fahrbahnniveau. Alle fünf Insassen (10, 18, 20, 43 und 45 Jahre alt) konnten sich zwar selbst befreien. Sie kamen jedoch mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Die A3 Richtung Arnheim war etwa zwei Stunden lang gesperrt. Es bildeten sich bis zu drei Kilometer Stau.

Am Wochenende: 125 Jahre Müngstener Brücke - das komplette Programm

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Haaner Kirmes: Kind stürzt aus der „Krake“
Haaner Kirmes: Kind stürzt aus der „Krake“
Haaner Kirmes: Kind stürzt aus der „Krake“
Der seltsame Friedhof in Schöller
Der seltsame Friedhof in Schöller
Der seltsame Friedhof in Schöller
Feuerwehr rettet vier Personen bei Brand in Wuppertal
Feuerwehr rettet vier Personen bei Brand in Wuppertal
Feuerwehr rettet vier Personen bei Brand in Wuppertal
Die ersten Aras erobern das neue „Aralandia“
Die ersten Aras erobern das neue „Aralandia“
Die ersten Aras erobern das neue „Aralandia“

Kommentare