Schwebebahnlauf findet virtuell statt

Der Wuppertal-Lauf im März 2020. Archivfoto: Gerhard Bartsch
+
Der Wuppertal-Lauf im März 2020. Archivfoto: Gerhard Bartsch

Wuppertal -gh- Mit Abstand, wie im März 2020 beim Wuppertal-Lauf, hätte der Schwebebahnlauf diesmal auf den Südhöhen stattfinden sollen. Nach der Entscheidung der Stadt, auch die abgespeckte Schwebebahnlauf-Version am 27. Juni nicht zu genehmigen, wird er nun anders abgehalten gestartet: Wie im Vorjahr findet der Schwebebahnlauf am kommenden Sonntag nur virtuell statt.

Das heißt, jeder Läufer kann an jedem Ort die üblichen Distanzen von fünf, zehn oder 21,1 Kilometer (Halbmarathon) laufen oder walken. Solidarität haben Silvia Kramarz und der Verein Schwebebahnlauf in den vergangenen Tagen von vielen Seiten erfahren. „Ohne auf die Coronaschutzverordnung eingehen zu wollen, finde ich die Absage mit gesundem Menschenverstand nicht erklärbar“, sagt etwa Antje Lieser von der Wirtschaftsförderung – die Entscheidung hatte für viel Unverständnis gesorgt. Lieser will am Sonntag auf jeden Fall laufen und wird zu denjenigen gehören, die sich um 9 Uhr vor der Brasserie am Opernhaus zu einem symbolischen Startschuss treffen. Auch Oberbürgermeister Uwe Schneidewind soll sein Kommen zugesagt haben. Wer nicht bereits im Rahmen der Schwebebahnlauf-Challenge angemeldet ist, kann sich für Sonntag noch online anmelden:

schwebebahnlauf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingen steigt beim Bergischen Studieninstitut in Wuppertal aus
Solingen steigt beim Bergischen Studieninstitut in Wuppertal aus
Solingen steigt beim Bergischen Studieninstitut in Wuppertal aus
Störstein Tuffi wird begutachtet
Störstein Tuffi wird begutachtet
Störstein Tuffi wird begutachtet
Video von Unfallgeschehen gemacht? Remscheidern droht Strafverfahren
Video von Unfallgeschehen gemacht? Remscheidern droht Strafverfahren
Video von Unfallgeschehen gemacht? Remscheidern droht Strafverfahren
Nach Schüssen in Remscheid: Mutmaßlicher Täter gilt als gefährlich
Nach Schüssen in Remscheid: Mutmaßlicher Täter gilt als gefährlich
Nach Schüssen in Remscheid: Mutmaßlicher Täter gilt als gefährlich

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare