Verkehr

Schwebebahn stand kurzzeitig still

Wuppertals Wahrzeichen: die Schwebebahn. Archivfoto: afi
+
Wuppertals Wahrzeichen: die Schwebebahn.

Grund war eine Störung.

Wuppertal. Am Freitagmorgen stand die Schwebebahn kurzzeitig still: Laut Holger Stephan, Sprecher der Stadtwerke, gab es eine Störung an einem Fahrzeug. Zeitgleich waren Mitarbeiter auf Höhe Ohligsmühle auf dem Schwebebahngerüst unterwegs – das habe mit dem Ausfall aber nichts zu tun, sagte Stephan, es handele sich dabei um eine ganz normale Streckenkontrolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr
Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr
Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr
Wuppertaler Schwebebahn: Der Kaiserwagen fährt erst 2023 wieder
Wuppertaler Schwebebahn: Der Kaiserwagen fährt erst 2023 wieder
Wuppertaler Schwebebahn: Der Kaiserwagen fährt erst 2023 wieder
59-Jähriger verliert beim Losfahren die Kontrolle über sein Auto
59-Jähriger verliert beim Losfahren die Kontrolle über sein Auto
59-Jähriger verliert beim Losfahren die Kontrolle über sein Auto
Studentin Laura-Alina Blüming produziert eigenen Horrorfilm
Studentin Laura-Alina Blüming produziert eigenen Horrorfilm
Studentin Laura-Alina Blüming produziert eigenen Horrorfilm

Kommentare