Aktion

Saatgut-Tauschbörse in der Bibliothek

Projektbegleiter Ulrike Müller, Rita Weinheimer-Hartmann und Susanne Hasenöhrl (v. l.). Foto: afi
+
Projektbegleiter Ulrike Müller, Rita Weinheimer-Hartmann und Susanne Hasenöhrl (v. l.).

Die Stadtbibliothek bietet jetzt „Saatgut-Sharing“ an.

Wuppertal. Wer die Zentralbibliothek besucht, dem fallen die kleinen Tütchen mit Saatgut an den Theken auf. Die Stadtbibliothek bietet jetzt „Saatgut-Sharing“ an. „Wir wollen mehr Leute in die Bibliothek locken – und eine Tauschbörse einrichten“, erklärt Rita Weinheimer-Hartmann. Sie betreut gemeinsam mit Ulrike Müller das Projekt. Die Saatgutbibliothek in der Zentrale ist ein erster Schritt zur Bibliothek der Dinge, wie es sie bereits in Berlin oder Hamburg gibt.

Dort sollen die Bibliotheksnutzer selten gebrauchte Gegenstände wie eine Bohrmaschine oder eine Nähmaschine ausleihen können. „Aber das ist etwas schwieriger“, sagt die Bibliothekarin. Deshalb machte sie jetzt mit der Samen-Tauschbörse einen Anfang. Diese Aktion gibt es seit dem 2. Oktober. Jetzt hofft das Team, dass die Menschen viele Samen mitbringen. Dafür haben sie extra kleine Tütchen mit dem Bibliothekslogo designen lassen. Dort können Besucher ihre Blumensamen einfüllen. Doch auch wer gerade keine Samen dabei hat, darf sich ein Tütchen mitnehmen. Im Angebot sind etwa Wildblumenkräuter, Blumenwiese, Sonnenblume oder wilde Möhre. tah

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Neuer Werth wird 1,3 Millionen Euro teurer
Neuer Werth wird 1,3 Millionen Euro teurer
Neuer Werth wird 1,3 Millionen Euro teurer

Kommentare