Aktion

Roberto Blanco tritt in Remscheid auf

Roberto Blanco singt am Samstag.
+
Roberto Blanco singt am Samstag.

1. Dentaler Weihnachtsmarkt findet auf dem Parkplatz des Lüttringhauser CVJM-Heims statt.

Remscheid. Am Wochenende 9. bis 11. Dezember veranstaltet das Team des Fundamental Schulungszentrum einen Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz des Lüttringhauser CVJM-Heims. Inklusive eines Mitsingkonzerts und eines Auftritts von Roberto Blanco.

Angekündigt ist die Veranstaltung als „1. Dentaler Weihnachtsmarkt“, schließlich ist die Firma Fundamental mit Sitz in der oberen Gertenbachstraße ein Schulungsanbieter für Zahnärzte und Dentaltechniker. Die Idee sei gewesen, ein weihnachtliches Angebot für diese Zielgruppe zu schaffen, berichtet Corinna Wilms. „Aber nicht nur“, betont sie. Der Markt stehe auch allen anderen Besuchern offen.

Bis zu 20 Stände könnte es geben, so Wilms. Darunter Markus Kärst mit seinem Team vom Hotel Kromberg, ein Cocktailtaxi und das Remscheider Unternehmen Wikinger Welten, das Schmuck, Met und andere mittelalterliche Spezialitäten im Angebot hat. Aber eben auch Anbieter aus dem Dentalbereich, wie ein Implantat-Lieferant, der Infos zu seinen Produkten und Honig im Gepäck hat.

Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt freitags ab 15 Uhr, samstags und sonntags jeweils ab 12 Uhr. An den ersten beiden Tagen ist zudem jeweils eine Abendveranstaltung im benachbarten CVJM-Heim geplant. Am Freitag ab 20 Uhr ein Mitsingkonzert, tags drauf zur gleichen Zeit tritt Roberto Blanco mit seiner Band auf. Der 85-Jährige, dem mit Schlagern wie „Ein bißchen Spaß muß sein“ der Durchbruch gelang, gehört bis heute zu den bekanntesten Entertainern des Landes, zuletzt war er an den Musikvideos zu „Scheiß Wessis“ und „Scheiß Ossis“ von Marteria und den Toten Hosen beteiligt.

Während der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt kostenfrei möglich ist, braucht es für die Konzerte Tickets, freitags 15 Euro, samstags 25 Euro, die unter anderem bei Fundamental unter Tel. (0 21 91) 5 64 66 60 reserviert werden können. Die Mitarbeiter des Schulungszentrums würden an den Abenden auch Getränke verkaufen, berichtet Corinna Wilms. Alle Einnahmen, die über die reinen Kosten hinausgehen, sollen später gespendet werden. An wen, das entscheide man im neuen Jahr, sagt Corinna Wilms: „Wir machen das ja zum ersten Mal und müssen erstmal sehen, wie es läuft und was dabei rauskommt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Elefanten können sich auf eine Savanne freuen
Elefanten können sich auf eine Savanne freuen
Elefanten können sich auf eine Savanne freuen
Bergisches Land: Diese Weihnachtsmärkte finden 2022 statt
Bergisches Land: Diese Weihnachtsmärkte finden 2022 statt
Bergisches Land: Diese Weihnachtsmärkte finden 2022 statt
Über diese Plakate ärgert sich Wuppertal
Über diese Plakate ärgert sich Wuppertal
Über diese Plakate ärgert sich Wuppertal

Kommentare