Sicherheit

Remscheider City-Lauf wegen Bombendrohung abgesagt

+
Der City-Lauf wird wegen einer Bombendrohung abgesagt.

REMSCHEID Nichts wird es mit der Jubiläumsauflage des Remscheider City-Laufs. Veranstalter RSV hat den 25. Lauf, der am heutigen Sonntag stattfinden sollte, wegen einer Bombendrohung abgesagt.

Von Andreas Dach

Der Remscheider Rathausplatz ist leer gefegt. Hier sollten sich jetzt eigentlich Sportler und Interessierte tummeln.

Wie furchtbar! Wie schrecklich! Der City-Lauf, der am heutigen Sonntag um 12 Uhr auf dem Remscheider Rathausplatz in seine 25. und letzte Auflage starten sollte, ist vom Veranstalter Remscheider SV kurzfristig aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Um 10.20 Uhr informierte der RSV in Person des Sportlichen Leiters Dirk Riemer, dass die Veranstaltung nicht stattfindet.

Hintergrund sind mehrere Anrufe bei der Polizei, in denen ein bislang Unbekannter am frühen Sonntagmorgen angedroht hat, „den City-Lauf zu sprengen“. Pressesprecher Christian Wirtz bestätigte: „Um 6.30 Uhr ist der erste Anruf eingegangen. Jemand sagte, er habe eine Bombe platziert.“ In der Folge kam es zu weiteren Anrufen, in denen der Anrufer offenbar noch weitere Orte nannte, an welchen eine Bombe hochgehen soll.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

DOC: Wuppertal will weiter klagen

DOC: Wuppertal will weiter klagen

DOC: Bergischer Frieden hält genau eine Nacht

DOC: Bergischer Frieden hält genau eine Nacht

DOC: Investor regt Gipfeltreffen an

DOC: Investor regt Gipfeltreffen an

Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Ein Brief an Greta Thunberg

Ein Brief an Greta Thunberg

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren