Pandmeie

Remscheid verhängt eine Ausgangssperre

Die Inzidenz stieg in Remscheid auf mehr als 200 an. Archivfoto: RK
+
Die Inzidenz stieg in Remscheid auf mehr als 200 an.

Hintergrund ist dafür die gestiegen Corona-Sieben-Tage-Inzidenz.

Remscheid. Remscheid verhängt ab Dienstag eine Ausgangssperre. Hintergrund ist dafür die gestiegen Corona-Sieben-Tage-Inzidenz. Am Sonntag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für die Nachbarstadt einen Wert von 217,4. Diese Regeln gelten ab Dienstag: Zwischen 21 und 5 Uhr morgens darf die Wohnung nicht mehr verlassen werden. Ausnahmen gibt es in begründeten Fällen, dazu gehören etwa die medizinische Hilfe, die Berufsausübung oder die Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen.

Darüber hinaus gelten dann auch im privaten Raum die gleichen Kontaktbeschränkungen wie für die Öffentlichkeit: Ein Hausstand darf maximal mit einer anderen Person zusammenkommen. Dabei gelten Paare, auch wenn beide nicht im gleichen Haushalt leben, als ein Hausstand. Kinder aus einem der beiden Hausstände bis einschließlich 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Zudem schließt die Stadt Park- und Sportanlagen. Außerdem: Wer mit einer haushaltsfremden Person in einem Auto fährt, muss eine medizinische Maske tragen. Kinder bis sechs Jahre sind ausgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare