Protestaktion

Protestzug gegen Corona-Maßnahmen verläuft in Remscheid „störungsfrei“

Ausgangspunkt des Spaziergangs war wie bereits vor Wochen der Schützenplatz.
+
Ausgangspunkt des Spaziergangs war wie bereits vor Wochen der Schützenplatz.

Nach 75 Minuten war der Spaziergang der Impfpflicht-Gegner beendet.

Remscheid. Knapp 500 Teilnehmer zählten die Einsatzkräfte der Polizei am Donnerstagabend bei einer weiteren Protestaktion gegen die Corona-Schutzmaßnahmen in Remscheid. Ausgangspunkt des Spaziergangs war erneut der Schützenplatz. „Von dort ging es durch mehrere innerstädtische Straßen“, berichtet Polizeisprecher Stefan Weiand. Nach seinen Angaben verlief der Zug „störungsfrei“.

Unterstützt wurden seine Kollegen von Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes, die auf die Einhaltung der Spielregeln achteten. Es habe nur sehr vereinzelt Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen gegeben. Nach rund 75 Minuten sei der Spaziergang beendet gewesen.

Wie Polizeisprecher Weiand auf Anfrage bestätigt, wird nun auch Lennep zum Schauplatz eines Protestzugs. Für die kommende Woche sei dieser bei der Polizei angemeldet worden. Hier werde der Kirmesplatz Ausgangspunkt sein. -zak-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Wuppertals OB Schneidewind reagiert auf Ende des Kernbündnisses
Wuppertals OB Schneidewind reagiert auf Ende des Kernbündnisses
Wuppertals OB Schneidewind reagiert auf Ende des Kernbündnisses
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Kommentare