Auch WC-Umbau schafft Probleme

Lieferengpass: Aufzug im Theater verzögert sich

Hier, im Bereich der rechten Garderobe, wird künftig der Einstieg in den Personenaufzug erfolgen. Es handelt sich um eine Spezialanfertigung. Foto: mw
+
Hier, im Bereich der rechten Garderobe, wird künftig der Einstieg in den Personenaufzug erfolgen. Es handelt sich um eine Spezialanfertigung.

Auch beim WC-Umbau im Teo Otto Theater gibt es Probleme, beides soll nun Ende Oktober über die Bühne gehen.

Remscheid. Es ist eine unendliche Geschichte: Bereits mehrfach verzögerte sich der Einbau des langersehnten Personenaufzugs im Teo Otto Theater – so auch jetzt wieder. Obwohl das erste Haus am Platz zur gestrigen Spielzeiteröffnung mit den Bergischen Symphonikern Barrierefreiheit im neuen Almanach angekündigt hatte, gibt es nun erneut Probleme. „Wir haben beim Aufzug als auch bei den Toiletten Lieferschwierigkeiten“, erklärt Theater-Geschäftsführer Lutz Heinrichs auf RGA-Nachfrage. „Nach aktuellem Stand soll nun beides Ende Oktober umgesetzt werden.“ Erst im Juni hieß es noch, der Aufzug solle bis September kommen.

Wie in vielen anderen Bereichen auch, gibt es bei Technikteilen des Personenaufzugs Lieferengpässe. Es handelt sich hierbei um eine Spezialanfertigung. Denn in dem denkmalgeschützten Gebäude kann kein Aufzug „von der Stange“ eingebaut werden, wie Lutz Heinrichs bereits in der Vergangenheit erklärte. Der Lift soll im rechten Garderobenbereich entstehen, direkt neben der Seitentür in Richtung Allee-Center/Parkhaus. Dafür fällt ein Garderoben-Fenster weg – was allerdings nicht dramatisch sei. Die größte Garderobennutzung habe man ohnehin auf der linken Seite. Der Aufzug befördert den bewegungseingeschränkten Gast ins Obergeschoss. Dort kann er quasi am Treppenaufgang-Ende aussteigen. Der Eingriff in die Gebäudesubstanz ist bei dieser Lösung gering.

Denn der obere Bereich ist bislang für Besucher nur über die beiden Wendeltreppen erreichbar. Mobilitätseingeschränkte Personen können an den Veranstaltungen dort daher nicht teilnehmen – zum Beispiel am „Klangkosmos“, an den Einführungen zu Philharmonischen Konzerten, dem „Teo Theater Treff“, Feierstunden oder Trauungen. Barrierefreiheit ist jedoch in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Seit Jahren hatten die Kulturpolitiker daher einen Aufzug gefordert. Der Rat hatte dafür Mittel freigegeben. 153 000 Euro sind veranschlagt.

Bei den Toiletten im Teo Otto Theater Remscheid knubbelte es sich früher

Auch bei den Damentoiletten im unteren linken Bereich, in dem es sich in Vor-Corona-Zeiten in den Pausen arg knubbelte, gibt es Verzögerungen. Hier wird die Zahl der Toiletten von fünf auf zehn erhöht. Besonders ärgerlich: „Die neuen Toiletten sind fertig. Was allerdings noch fehlt, sind die Trennwände“, sagt Lutz Heinrichs. Auch hier gebe es Lieferengpässe. Die bestehenden fünf Toiletten könnten natürlich weiterhin genutzt werden. Die neuen sind quasi hinten angebaut worden – und derzeit noch mit einer provisorischen Holzwand abgetrennt.

Das erste Haus am Platz ist gestern in die Spielzeit 2021/2022 gestartet. Es gilt die 3-G-Regel: Der Eintritt ist nur für vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete (bescheinigter Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden) möglich. Grundsätzlich besteht im Theater die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Am Sitzplatz und während der Vorstellung kann diese abgenommen werden. Die Sitzplätze im Saal sind nun neu nummeriert – fortlaufend. Jede Reihe startet nun mit der 1. Verkauft werden aktuell Veranstaltungen bis Ende November.

Wenn Kulturmacher selbst Programm machen: Theatermannschaft in Solingen gab einen ungewöhnlichen und unterhaltsamen Einblick in die Saison 2021/22.

„Die Waisen“ fordert Akteure und Publikum gleichermaßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Remscheid bekämpft saure Waldböden mit Kalk aus der Luft
Remscheid bekämpft saure Waldböden mit Kalk aus der Luft
Remscheid bekämpft saure Waldböden mit Kalk aus der Luft
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal

Kommentare