Konsum

In Remscheid gibt es Amazon-Retouren

In der Hastener Straße 71 gibt es bei Olcay Sönmezçiçek Retour-Waren von Amazon-Großhändlern.
+
In der Hastener Straße 71 gibt es bei Olcay Sönmezçiçek Retour-Waren von Amazon-Großhändlern.

Olcay Sönmezçiçek kauft für sein Geschäft ZS Retour Ware immer wieder Wundertüten des Versand-Riesen Amazon ein. So möchte er gegen Verschwendung angehen.

Von Andreas Weber

Remscheid. Es ist kein gewöhnlicher Laden, den Olcay Sönmezçiçek in der Hastener Straße 71 eröffnet hat. Der 37-jährige Remscheider verkauft dort seit März 2021 Retouren. Waren, die an Kunden verschickt wurden und wieder an den Absender zurückgingen.

Der heißt Amazon und ist weltweit ein Versand-Riese. Alles begann damit, dass Sönmezçiçek einen TV-Bericht sah, wie Retouren komplett vernichtet wurden. Das kann doch nicht sein, dachte er sich fassungslos. „Fuat“, wie ihn seine Freunde rufen, überlegte, im Sinne der Nachhaltigkeit, wie die unerwünschten Artikel wieder in den Markt gelangen. Die Lösung: ein eigenes Geschäft aufmachen. Aber wie an die Waren gelangen? Ein Netzwerk aufzubauen, gestaltete sich schwierig.

Resonanz erhielt er bei seinen Anfragen so gut wie keine. Es dauerte Monate, bis Olcay Sönmezçiçek Kontakte zu zwei Amazon-Großhändlern in Nordrhein-Westfalen aufgebaut hatte. ZS Retour Ware entstand. Ein Modell entstand, bei dem der Ladeninhaber nie weiß, was er in der kommenden Zeit auf seinen 120 Quadratmetern im Sortiment haben wird. „Ich kaufe bei dem Großhändler Paletten mit Retouren auf, von denen ich nicht weiß, was drin ist. Es ist eine Wundertüte.“

Das gibt es im Retouren-Laden

Definitiv eins ist nicht dabei: Elektroartikel. „Das finde ich auch besser so, denn wenn ein Kunde elektronische Geräte zurückgehen lässt, sind sie meist kaputt.“ So sind es vielfach Möbel, die Sönmezçiçek anbietet. Beistelltische, Schminktische, Barhocker, Küchenstühle, Glastische oder Schreibtische zählen zum Angebot in dem länglichen Schlauch, in dem davor ein Sportladen untergebracht war.

Ansonsten bieten die Überraschungspakete, die der Remscheider von seinem Großhändler abholt, Campingstühle, Liegen für den Garten, Jalousien, Bilderrahmen, Jalousien, Markisen oder Kleiderhalter. Auch Hanteln, Schminkkoffer, Müllbehälter für die Küche oder Kratzbäume für die Katze finden sich im Angebot. Drei Paletten kann Sönmezçiçek mit seinem Transporter abholen. Nachschub gibt es, wenn freie Lagerfläche vorhanden ist. „15 Prozent dessen, was ich aufkaufe, ist tatsächlich Schrott“, sagt er: „Andererseits gibt es Sachen, die verpackt und völlig unbenutzt sind.“

Die Preise, die Olcay Sönmezçiçek aufruft, orientieren sich am Neupreis bei Amazon. Danach schaut sich Sönmezçiçek den Zustand der Artikel genau an. Auf Neuware räumt er in der Regel zwischen 30 und 40 Prozent ein. Bei leichten Beschädigungen gibt es weitere Ermäßigungen. Ein Bartisch, der im Internet für 140 Euro eingestellt ist, kostet bei einer Beschädigung an der Tischkante zum Beispiel nur noch 65 Euro. Im Einzelfall lässt sich der Hausherr noch ein wenig runterhandeln.

Für mich ist wichtig, dass nicht alles verschrottet wird.

Olcay Sönmezcicek

Sönmezçiçek, der am Hasten seine ersten Lebensjahre verbrachte, bevor er nach Klausen zog, stellt alle Artikel, die er vom Großhändler bekommt, zunächst online bei Ebay-Kleinanzeigen ein. Dort hat sich „Fuat“ einen Namen gemacht. 2000 Follower beobachten seine Angebote. Wer bei Ebay ein Produkt ersteht, muss dieses in der Hastener Straße 71 abholen.

Von Beruf ist Olcay Sönmezçiçek Produktionsplaner bei einem Automobilzulieferer. Kleiderhalter, Therapiedecken, Hängematten an den Mann oder die Frau zu bringen, ist für ihn ein Nebenjob. Nach seiner Arbeit geht es nach Hasten. „Ich sehe das entspannt, die Retouren sind wie ein Hobby für mich.“ Allein ernähren könnten sie ihn nicht, aber als zusätzliche Einnahmequelle seien sie super, erklärt Sönmezçiçek. Dass er einen Beitrag gegen die unsinnige Verschwendung von Gütern leistet, freut ihn umso mehr. „Für mich ist wichtig, dass nicht alles verschrottet wird.“

Die Geschäfte gehen mal besser, mal zäher. Vieles sei wetterabhängig: „Bei schönem Wetter kommen weniger Kunden.“ Olcay Sönmezçiçek spürt die Kaufzurückhaltung, die Inflation und steigende Energiekosten ausgelöst haben. Dennoch: Es finden sich immer wieder Interessierte, die bei ihm stöbern. Sei es eine Dachreling für ein Kfz oder ein chinesisches Bügelbrett. Letzteres, momentan auf Lager und wohl für den asiatischen Markt gefertigt, ist so niedrig, dass sich hierzulande die meisten den Rücken verkrümmen würden. Deshalb kostet dieses spezielle Brett auch nur fünf Euro.

Lesen Sie auch: Walder Stadtsaal: Verkauf, neue Betreiber - und neues Konzept

Das Geschäft

Olcay Sönmezçiçek öffnet sein Geschäft ZS Retour Ware in der Hastener Straße 71 montags bis freitags von 17 bis 19.30 Uhr, samstags von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags nach vorheriger Vereinbarung unter Tel. (01 76) 80 47 96 02. Verkaufsstücke können nicht bei ihm reserviert werden. Kontakt per E-Mail ist möglich an: zs-retourware@outlook.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar

Kommentare