Sportlich

Die Olympischen Spiele hat Kim Lea Müller schon im Blick

Holt Silber im Freestyle auf dem Olympiaberg: Kim Lea Müller jubelt mit ihrer dreieckigen Silbermedaille.
+
Holt Silber im Freestyle auf dem Olympiaberg: Kim Lea Müller jubelt mit ihrer dreieckigen Silbermedaille.

Kim Lea Müller aus Remscheid holte auf dem BMX-Rad EM-Silber bei den European Championships in München.

Von Kerstin Neuser

Remscheid. Nachdem Kim Lea Müller für die erste deutsche Medaille bei den European Championships in München gesorgt hatte, war sie selbst völlig überrascht. „So ganz habe ich es noch nicht realisiert. Ich habe auch nicht daran geglaubt“, sagte die 20-Jährige, nachdem sie im spektakulären BMX Freestyle überraschend den zweiten Platz belegt hatte, in der ARD. Nach zwei starken Läufen war nur die Tschechin Iveta Miculycova besser als Kim Lea Müller.

Auch beim Telefonat mit unserer Redaktion zeigte sie sich überwältigt. „Das war krass“, blickte sie auf die Stunden nach ihrem Wahnsinns-Erfolg zurück. Interviews, ein Auftritt im Fernsehen und ungezählte Glückwünsche, die auf allen erdenklichen Wegen bei ihr eintrudelten. Viele davon aus Remscheid. Auch wenn sie als „Oldenburgerin“ bezeichnet wird – Kim Lea Müller ist Remscheiderin. Hier ist sie aufgewachsen, hat ihr Abi am Gertrud-Bäumer-Gymnasium gemacht. Nur in den vergangenen zwei Jahren lebte sie in Oldenburg. Für ein Freiwilliges Soziales Jahr war sie dorthin gezogen. „Aber ich bin vor zwei Wochen zurück nach Remscheid gekommen.“ Ihre Familie lebt nach wie vor hier.

Ihr Vater Michael führte siean den BMX-Sport heran

Ihr Vater Michael war es, der Kim Lea mit dem BMX-Fieber ansteckte. „Ich war mal mit meinem Papa auf einem BMX-Contest, da fing alles an“, blickt sie zurück. In Wuppertal in der Halle von Wicked Woods hat sie sich nach und nach alle Tricks beigebracht.

Dass sie bei den European Championships als „Oldenburgerin“ an den Start geht, liegt an ihrem Verein. Kim Lea Müller startet für den Backyard e.V. Oldenburg. Dass es für eine Medaille in München reichen könnte, hätte sie nie gedacht. Klar habe sie vor der EM einige Tricks speziell geübt, mehr aber nicht. „Ich wollte nur meinen Run durchziehen“, blickt sie zurück. Ihr Glück: Zwei der Favoritinnen stürzten im Finale. Gleichzeitig legte Kim Lea Müller 78,6 Punkte vor.

Für sie ist es die erste internationale Medaille. Im vergangenen Jahr bei der Europameisterschaft landete sie noch auf Rang 5. Dabei war aus deutscher Sicht Lara Lessmann die große Medaillenkandidatin für München. Doch nach kleineren Fehlern musste sie sich mit 75,3 Punkten mit Platz vier begnügen. Hinter dem Erfolg steckt harte Arbeit. Meist fünfmal pro Woche setzt sich Kim Lea Müller aufs Bike, trainiert drei bis vier Stunden. Ein Hobby ist BMX für sie längst nicht mehr. Sie bekommt eine Förderung der Deutschen Sporthilfe, ganz nebenbei studiert sie. Für die Silbermedaille gibt es eine Prämie von 1500 Euro. Die kann sie für ihren anstehenden dreimonatigen Australien-Urlaub gut gebrauchen. Nach München reiste Kim Lea Müller mit ihrer Mutter weiter nach Frankreich. Urlaub machen. Aber nicht nur: „Da stehen ein paar kleinere Contests an.“ Die will die frischgebackene Silbermedaillen-Gewinnern mitnehmen. Und das Land der Olympischen Spiele beschnuppern. Im Sommer 2024 werden diese in Paris stattfinden. Ein Ziel, weiter Gas zu geben. Im Gepäck ist immer die Hoffnung, dass die aktuell große Resonanz bleibenden Eindruck hinterlässt: „BMX ist noch nicht so bekannt. Dadurch, dass es in München dabei ist, kriegen mehr Leute mit, wie cool BMX ist“, sagte Müller.

BMX-Freestyle

Beim BMX-Freestyle geht es um akrobatische Sprünge und kreative Tricks, die mit Mut, Geschicklichkeit und Radbeherrschung vorgetragen werden. Geschwindigkeit wie beim BMX-Racing ist sekundär. Die Juroren bewerten die Qualität der Ausführung der Tricks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kind stürzt aus der „Krake“: Das ist die Ursache
Kind stürzt aus der „Krake“: Das ist die Ursache
Kind stürzt aus der „Krake“: Das ist die Ursache
Land erlässt 15-Kilometer-Radius fürs Oberbergische
Land erlässt 15-Kilometer-Radius fürs Oberbergische
Land erlässt 15-Kilometer-Radius fürs Oberbergische
Mutmaßliches Tötungsdelikt in Gruiten - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Mutmaßliches Tötungsdelikt in Gruiten - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Mutmaßliches Tötungsdelikt in Gruiten - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Mehrwegsystem: Das sagt die Wissenschaft zur Pflicht
Mehrwegsystem: Das sagt die Wissenschaft zur Pflicht
Mehrwegsystem: Das sagt die Wissenschaft zur Pflicht

Kommentare