Handel

Pauli betreibt neuen Edeka-Markt im Remscheider Allee-Center

Dank Blitz kann man sogar etwas sehen: Andre, Marcel und Thomas Pauli mit Center-Manager Nelson Vlijt auf der ehemaligen Real-Fläche. 2023 wollen die Paulis hier ihren neuen Markt eröffnen. Foto: Roland Keusch
+
Dank Blitz kann man sogar etwas sehen: André, Marcel und Thomas Pauli mit Center-Manager Nelson Vlijt auf der ehemaligen Real-Fläche. 2023 wollen die Paulis hier ihren neuen Markt eröffnen.

Auf einem Teil der ehemaligen Real-Fläche entsteht wieder ein Supermarkt. Der neue Betreiber des Edeka-Marktes hat bereits Erfahrungen im Hofgarten in Solingen gesammelt.

Von Sven Schlickowey

Remscheid: Der geplante Supermarkt im Untergeschoss des Allee-Centers wird ein Edeka Pauli. Die Solinger Familie, die in der Klingenstadt bereits den Lebensmittelmarkt im Einkaufszentrum Hofgarten betreibt, wird einen Teil der ehemaligen Real-Fläche übernehmen. Geplant ist ein über 2000 Quadratmeter großer Markt mit einem Schwerpunkt auf frische Produkte. Und mit einem Aldi-Discounter und einem noch nicht feststehenden dritten Mieter als Nachbarn.

Am Freitag stellten Inhaber Thomas Pauli und seine Söhne Marcel und André die Pläne vor: Mindestens 40 Meter Frische-Theke, etwa 35 000 verschiedene Artikel, eine Backstation, frischer Fisch und eventuell eine heiße Theke sollen die Kunden etwa ab Frühjahr 2023 erwarten. „Ich habe das Gefühl, Remscheid freut sich auf uns“, sagt Senior-Chef Thomas Pauli. „Und ich bin überzeugt, dass wir einen Mehrwert für die Innenstadt bieten können“, ergänzt Sohn Marcel.

Aktuell stehe man noch am Anfang mit den Planungen, berichtet Thomas Pauli. „Die Details müssen wir alle noch klären, das fängt bei den Bodenplatten an und geht bis zur Decke.“ Deswegen plane man Anfang Januar eine Tour durch andere Edeka-Märkte, um sich Anregungen zu holen. Die Herausforderung werde dann darin bestehen, dem neuen Markt den persönlichen Anstrich der Inhaber-Familie zu geben, sagt André Pauli: „In Solingen geht man nicht zum Edeka im Hofgarten, sondern zu Pauli. Das wollen wir hier in Remscheid auch erreichen.“

Was man aus der Nachbarstadt auf jeden Fall mitbringe, sei die Erfahrung, einen Supermarkt in einem Einkaufszentrum zu betreiben, betont André Pauli. Denn das unterscheide sich durchaus von Geschäften auf der „grünen Wiese“, zum Beispiel durch eine höhere Kundenfrequenz bei niedrigeren Durchschnittsumsätzen. „Da haben wir in Solingen einige Fehler gemacht, die brauchen wir hier nicht zu wiederholen.“

„Ich habe das Gefühl, Remscheid freut sich auf uns.“

Thomas Pauli

Um zur Eröffnung direkt loslegen zu können, werde man „spätestens Mitte nächsten Jahres“ die Mitarbeiter für den neuen Markt einstellen und in der Solinger Niederlassung einarbeiten, erklärt Thomas Pauli. „In der Startphase werden wird sicherlich 80 Leute brauchen.“ Später werde man dann wohl auf bis zu 100 aufstocken.

Wie Ende August bekannt wurde, wird das Allee-Center in den kommenden Jahren für 25 Millionen Euro modernisiert. Dabei wird auch die seit über einem Jahr verwaiste ehemalige Real-Fläche wieder belebt. Neben dem Edeka-Markt mit etwa 2150 Quadratmetern Verkaufsfläche ist ein rund 1600 Quadratmeter großer Aldi geplant. Die Eingänge beider Märkte werden nebeneinander in dem Bereich liegen, in dem früher das Reisebüro im Untergeschoss war.

Für den Rest der Fläche, immerhin noch etwa 2500 Quadratmeter groß, sei man mit verschiedenen Interessenten aus unterschiedlichen Bereichen wie Textil und Einrichtung im Gespräch, berichtet Center-Manager Nelson Vlijt. Mit Edeka Pauli und Aldi werde das Untergeschoss des Centers völlig neu aufgestellt, so Vlijt: „Wichtig ist, dass der dritte Mieter ins Gesamtkonzept passt.“

Hintergrund

Thomas Pauli (55) begann mit 16 Jahren seine Lehre in einem Edeka-Markt, seit 2013 betreibt er sein eigenes Geschäft im Solinger Hofgarten. Inzwischen sind seine Söhne Marcel (26) und André (24) mit ins Geschäft eingestiegen und wollen dies später übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Döppersberg: Stadt mietet Bahndirektion
Döppersberg: Stadt mietet Bahndirektion
Döppersberg: Stadt mietet Bahndirektion
Wuppertaler Neumarkt wird umgestaltet
Wuppertaler Neumarkt wird umgestaltet
Wuppertaler Neumarkt wird umgestaltet
Mit dem Ausbau der Elefantenanlage setzt der Zoo Zeichen für die Buga 2031
Mit dem Ausbau der Elefantenanlage setzt der Zoo Zeichen für die Buga 2031
Mit dem Ausbau der Elefantenanlage setzt der Zoo Zeichen für die Buga 2031

Kommentare