Ordnungswidrigkeitenanzeige

Reisebus mit 38 Mängeln stillgelegt

Ein defekte Achsmanschette des Reisebusses. Foto: Polizei
+
Ein defekte Achsmanschette des Reisebusses.

DÜSSELDORF Die Polizei hat in der Landeshauptstadt Düsseldorf einen mazedonischen Fernreisebus am Busbahnhof am Worringer Platz aus dem Verkehr gezogen.

Der Grund: Die Beamten stellten insgesamt 38 zum Teil schwerwiegende technische Mängel an dem Fernbus fest. Der Fahrer konnte zudem keine Lizenz für die Aufnahme von Passagieren vorweisen. Der Bus war zum Zeitpunkt der Kontrolle mit fünf Fahrgäste besetzt. 

20 bis 30 weitere Personen wollten gerade zusteigen, um nach Mazedonien zu fahren. Die Beamten stellten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, erhoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von 631,50 Euro und stellten die Kennzeichen des maroden Fahrzeugs sicher. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Neun Wuppertaler sind infiziert
Neun Wuppertaler sind infiziert
Corona kostet Wuppertal 200 Millionen Euro
Corona kostet Wuppertal 200 Millionen Euro

Kommentare