Landgericht Wuppertal

Prozess gegen „Scharia-Polizei“: Sven Lau als Zeuge

+
Das Wuppertaler Landgericht

WUPPERTAL Der mutmaßliche Rädelsführer als Zeuge: Der einstige Islamistenführer Sven Lau soll im Prozess um die „Scharia-Polizei“ als Zeuge aussagen.

Ausgerechnet der mutmaßliche Initiator der selbst ernannten „Scharia-Polizei“ soll am heutigen Freitag gegen seine ehemaligen Gefolgsleute als Zeuge aussagen. Das Wuppertaler Landgericht hat den 38-Jährigen Sven L. geladen. Er war erst vor einer Woche aus dem Gefängnis freigekommen.

Der Prozess war als Neuauflage vom Bundesgerichtshof angeordnet worden, der die Freisprüche für die sieben Angeklagten aufgehoben hatte. Bislang haben die 27 bis 37 Jahre alten Männer zum Tatvorwurf geschwiegen.

Vor fünf Jahren waren Islamisten unangemeldet und in Warnwesten mit dem Aufdruck „Shariah Police“ nachts durch Wuppertal gezogen. Ihnen wird deswegen ein Verstoß gegen das Uniformverbot oder Beihilfe dazu vorgeworfen. Das Landgericht muss nun prüfen, ob die Aktion grundsätzlich dazu geeignet war, jemanden einzuschüchtern. Die Islamisten hatten ihren Auftritt gefilmt und ins Internet gestellt. dpa

Lesen Sie auch: Ex-Salafistenprediger Sven Lau kommt vorzeitig frei - das sind die Gründe

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Düsseldorf will das olympische Dorf
Düsseldorf will das olympische Dorf
Warten auf den Abriss der Wuppertaler Schrottimmobilie
Warten auf den Abriss der Wuppertaler Schrottimmobilie
Heute
Heute
Eine Bergische auf Englands Thron
Eine Bergische auf Englands Thron

Kommentare