Projekt: Kunst, Politik und Gesellschaft

Dagmar Beilmann (vorne) und Anja Kunz leiten das Projekt. Foto: Anna Schwarz
+
Dagmar Beilmann (vorne) und Anja Kunz leiten das Projekt.

Wuppertal Wer sich an der Schnittstelle von Kunst, Gesellschaft und Politik bewegt, kann sich für das Projekt „SchnittStelle“ noch bis zum 23. Mai anmelden. Kreative und Kunstschaffende sind eingeladen, voneinander zu lernen und neue Ideen zu entwickeln. In offenen Konferenzen und Modellprojekten wird nach Wegen und Formen gesucht, mit Mitteln der Kunst auf gesellschaftliche Entwicklungen einwirken zu können.

Das Projekt findet vom 6. bis 15. August online oder in der „börse“ in Wuppertal statt. Die Teilnahme kostet 50 Euro.

schnittstelle.dieboerse-wtal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Remscheider sind derzeit in der Eifel im Einsatz
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare