Prozess

Polizist wegen Kinderpornos vor Gericht

HAAN 45-Jähriger kämpft gegen Geldstrafe und Suspendierung.

Ein 45 Jahre alter Polizist aus Haan wehrt sich gegen eine Geldstrafe wegen des Besitzes von Kinderpornografie. Eine DVD mit mehr als 500 illegalen Fotos hat sich in seiner Wohnung befunden. Er ist seit vier Jahren vom Dienst suspendiert und kämpft auch deshalb gegen die Verurteilung. Das Landgericht in Wuppertal muss den Fall neu verhandeln, nachdem ein früheres Urteil wegen eines Rechtsfehlers aufgehoben wurde.

Zeugen zufolge durchsuchten Kollegen des Angeklagten vom Präsidium Düsseldorf im Januar 2013 die Räume des Mannes – nach einer Anzeige aus dem persönlichen Umfeld. Der 45-Jährige gab gestern erneut an, er habe den Datenträger in einem Schrank seines Arbeitszimmers zwischen allerlei Habseligkeiten vergessen. Er fügte hinzu, er habe die Fotos Jahre zuvor über eine Tauschbörse aus dem Internet bezogen, weil er in seiner Freizeit auf eigene Faust „ermitteln“ wollte. Er habe gehofft, in der Polizei aufzusteigen, wenn er Ergebnisse präsentiere.

Das Gericht will morgen weitere Zeugen hören. Der Staatsanwalt erklärte: „Dass ich die Angaben des Angeklagten wenig glaubhaft finde, habe ich schon bei der letzten Verhandlung gesagt.“ dilo

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren