Politik will Raser bremsen

Poser-Szene in Remscheid-Lennep

Remscheid -zak- Die Diskussion über Auto- und Motorradlärm in Lennep geht in die nächste Runde: Die Gestaltungsmehrheit von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP fordert nun ein ganzes Maßnahmenpaket, um die Anwohner vor Lärm zu schützen.

Dazu zählen Geschwindigkeitsüberwachungen in der Nacht sowie am Wochenende und ein Tempo-Display an der Gartenstraße.

Die Fraktionen verlangen zudem ein Konzept für „baulichen Umgestaltungen“ der Straßen rund um den Lenneper Bahnhof und um das Kreishaus. Ins Gespräch bringen sie unter anderem Bremsschwellen, sogenannte Berliner oder Krefelder Kissen, sowie Spurverengungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Haan sperrt beschädigte Itter-Brücke
Haan sperrt beschädigte Itter-Brücke
Hako-Event-Arena schließt im Juli
Hako-Event-Arena schließt im Juli
Hako-Event-Arena schließt im Juli
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
Sie retten krummes Gemüse vor dem Müll
Sie retten krummes Gemüse vor dem Müll
Sie retten krummes Gemüse vor dem Müll

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare