Freizeit

Paddelangebot in Beyenburg

Paddeln mit Aussicht: Nach der Coronapause startet das Schnupperpaddeln in Beyenburg nun wieder. 
+
Paddeln mit Aussicht: Nach der Coronapause startet das Schnupperpaddeln in Beyenburg nun wieder. 

Das besonders bei Familien beliebte Angebot, bei dem man auch (momentan nur in der Familie) zusammen ins Boot steigen kann, wird von 14 bis 17 Uhr gemacht.

Wuppertal. Am Samstag, 4. Juli, bietet die Wuppertaler Paddler-Gilde erstmals nach den Lockerungen des Coronaschutzes wieder Schnupperpaddeln auf dem Beyenburger Stausee an. Das besonders bei Familien beliebte Angebot, bei dem man auch (momentan nur in der Familie) zusammen ins Boot steigen kann, wird von 14 bis 17 Uhr gemacht. Treffpunkt ist am Bootshaus der Wuppertaler Paddler-Gilde, Ackersiepen 98c am Ennepetaler Seeufer. Aufgrund der nötigen Registrierung ist eine Voranmeldung beim Vorsitzenden Michael Tscherniewski unter Tel. 0151-1763283 notwendig. „Es ist eine Art Testlauf. Wenn alles gut funktioniert, wollen wir das möglichst bis Oktober jeweils am ersten Samstag im Monat weiter fortführen“, sagt Tscherniewski im Hinblick auf die weitere Entwicklung auch in Sachen Corona.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

So öffnet die Wasserwelt
So öffnet die Wasserwelt
Anwohner in Beyenburg fordern Tempo 50
Anwohner in Beyenburg fordern Tempo 50
Engelshaus: In allen Räumen wird gearbeitet
Engelshaus: In allen Räumen wird gearbeitet
Eine Wuppertaler Familiengeschichte in Briefen
Eine Wuppertaler Familiengeschichte in Briefen

Kommentare