Outlet: Klageverzicht rückt näher

Wuppertal signalisiert Umdenken. Stadtrat muss entscheiden.

Wuppertal. Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) und Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig wollen dem Wuppertaler Stadtrat vorschlagen, auf die Klage gegen das Designer-Outlet-Center zu verzichten. Hintergrund sind die neuen Pläne für die ehemalige Bundesbahndirektion am Döppersberg, wo nun doch kein Factory-Outlet-Center (FOC) entstehen soll. Hier könnte die Hauptverwaltung der Wuppertaler Stadtwerke einziehen.

„Wenn diese Idee verwirklicht werden kann, sind die Pläne für ein FOC nicht mehr relevant. Daher werden wir den Ratsgremien dann vorschlagen, die Klagen gegen das Remscheider DOC zurückzuziehen“, so Mucke und Slawig. In diesem Fall könne „ein neues Kapitel der Kooperation beginnen“. Zudem wäre eine große Belastung der bergischen Zusammenarbeit beseitigt. Beide danken dem Präsidenten der Bergischen IHK, Thomas Meyer. Er habe sich intensiv für eine Lösung des Konflikts eingesetzt, der durch die wechselseitigen Klagen entstanden war.

Remscheids OB Burkhard Mast-Weisz (SPD): „Die im Raum stehende Klagerücknahme Wuppertals wäre nicht nur ein wichtiges Signal für das Remscheider DOC-Projekt, sondern auch ein wichtiges Zeichen für die Kooperation der beiden Städte.“ Mit dem gegenseitigen Klageverzicht würde ein seit vier Jahren existierender Streit beendet. zak

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Urteil: Stadt will mit Adolphe Binder reden

Nach Urteil: Stadt will mit Adolphe Binder reden

Schwerer Unfall in Wuppertal - Auto überschlägt sich

Schwerer Unfall in Wuppertal - Auto überschlägt sich

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Im November soll die Trasse asphaltiert sein

Im November soll die Trasse asphaltiert sein

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren