Schloss Burg

Neues Element bereichert die Show

+
Kenneth King und Jane Eveland bei einem Videodreh.

SOLINGEN Music-Dinner überzeugt auf Schloss Burg.

Von Wolfgang Günther

Peter Enke ist ein vielseitiger Musiker und Sänger. In seiner Solinger Firma „PEM Entertainment“ hat er Künstler unter Vertrag, die er bei seinen zahlreichen Engagements auf Bühnen und Kreuzfahrtschiffen in vielen Variationen einsetzen kann. Ein absolutes Erfolgsmodell ist sein „Music-Dinner“, das jetzt zum vierten Mal im Saal der Schloss-Gastronomie auf Schloss Burg stattfand – und damit schon eine kleine Tradition vorweisen kann.

Ein großartiges Menü mit vier Gängen aus der Küche des Schlossrestaurants, abgewechselt mit den Evergreens der Popmusik, das ist eine unschlagbare Kombination. Fans aus Nah und Fern waren zur Neuauflage der Show am Donnerstagabend nach Schloss Burg gekommen, das Music-Dinner war ausverkauft. Als Gesangsstars begeisterten diesmal die Solinger Sängerin Jane Eveland und ihr Partner Kenneth King das Publikum. Nach der reichlich garnierten Entenbrust als Vorspeise hatten beide Künstler ihren ersten Auftritt. Jane Eveland erinnerte mit dem Song „What A Wonderful World“ an den Trompeter und Sänger Louis Armstrong, der dieses Lied 1968 aus der Taufe gehoben hatte. Kenneth King kommt von der Insel Barbados und interpretiert hinreißend Songs aus seiner karibischen Heimat. Im Duett brachten die beiden Künstler mit dem Lied „Unforgettable“ eine Hommage an den wirklich unvergesslichen Sänger Nat King Cole. Auch Lieder von Paul Anka, Lionel Richie und den Gebrüdern Gibb (Bee-Gees) wurden kongenial interpretiert.

Viel Beifall auch für Küchenchef Stefan Clemens

Enke vereinigt in seiner Show erfolgreich hervorragende Gastronomie mit hochwertiger Kultur. Seit dem Frühjahr dieses Jahres hat der Musiker mit dem Element „Star Doubles“ einen neuen Showteil in sein Music-Dinner eingefügt. So traten nach dem Hauptgang mit einem vorzüglich zubereiteten Black-Angus-Roastbeef Jane Eveland und Kenneth King in Kostüm und Maske von Mariah Carey und Stevie Wonder vor das Publikum. Geboten wurde keine oberflächliche Persiflage der beiden Weltstars, sondern Musik und Gesang bewegten sich nahe an der Interpretation der internationalen Stars. Es folgte ein Jubelsturm des Publikums.

Der Beifall der Zuhörer galt ebenso dem flinken Service und ganz besonders Küchenchef Stefan Clemens, der außerdem im Schützenhaus in Remscheid wirkt. Auch nach dem Dessert mit einem Potpourri von süßen Köstlichkeiten war noch nicht Schluss mit Musik. „Wir machen noch ein wenig Party mit ihnen und unseren Künstlern“, hatte Peter Enke angekündigt. So blieb es noch lange unterhaltsam im Schlossrestaurant.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Einige "Erstis" benehmen sich daneben
Einige "Erstis" benehmen sich daneben
Brand in Gebäude-Anbau: Polizei geht von Brandstiftung aus
Brand in Gebäude-Anbau: Polizei geht von Brandstiftung aus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren