Kampagne

Neuer Staubsauger hat einen eigenen Pop-Song

Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Musikvideo mit dem Akku-Staubsauger Kobold VK7 von Vorwerk.
+
Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Musikvideo mit dem Akku-Staubsauger Kobold VK7 von Vorwerk.

Das Musikvideo „So Fresh, So Clean“ präsentiert die Funktionen des Vorwerkproduktes

Von Johanna Christoph

Wuppertal. Der neue „Kobold VK7“ von Vorwerk sammelt mit seinem Lied „So Fresh, So Clean“ tausende Klicks auf Youtube. Das Musikvideo ist Teil der Werbekampagne des neuen Akku-Staubsaugers des Wuppertaler Herstellers. Zu sehen ist der vielseitige Haushaltshelfer im Einsatz, er ist aber auch mit dabei im Party-Nachtleben. Menschen jeden Alters tanzen mit dem Akkustaubsauger zum eigens produzierten, ohrwurmtauglichen Song.

„Es ist wie ein kleines Kunstwerk, wie unser Produkt auch“, so Bettina Graf, Leiterin des Kundenmarketings bei Vorwerk Deutschland. Auffallend sind beim Lied „So Fresh, So Clean“ auch die Sprünge zwischen unterschiedlichen musikalischen Genres. Damit sollen die unterschiedlichen Funktionen des „Kobold VK7“ unterstrichen werden. So zeigt das Video die Funktion Saugwischen, die mit einem Rock-Part untermalt wird, wobei auch der Chorus dem Rock-Genre entspricht. Dann wird die „Boost-Funktion“ in Szene gesetzt, diesmal mit einem Pop- und Dancehall-Hintergrund. Der an Reggae und Balladen angelehnte Teil soll den Komfort des Akku-Staubsaugers unterstreichen. So soll die Vielseitigkeit des „Kobold VK7“ dargestellt werden.

Regionale Firma produzierte den Song in und um Wuppertal

Einige Teile von „So Fresh, So Clean“ können durchaus bekannt vorkommen. Zum einen gibt es ein Stück der Hip-Hop-Duos Outkast mit dem gleichen Namen. Eine Stelle des Werbesongs erinnert an „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer. Dennoch seien keine klassischen Samples benutzt worden. Der Song sei „neu konzipiert und kreiert“ worden, sagt Graf.

Das Musikvideo für „So Fresh, So Clean“ produzierte das Team der hiesigen „Wevame Medienproduktion“ um den Wuppertaler Musikvideo-Produzenten Marvin Ströter. Dieser hat bereits mit bekannten Musikstars wie Lena, Nico Santos oder auch Rea Garvey zusammengearbeitet. Gedreht wurde das Video in und rund um Wuppertal.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

LKW-Unfall: Vollsperrung auf A46 zwischen Haan und Wuppertal aufgehoben
LKW-Unfall: Vollsperrung auf A46 zwischen Haan und Wuppertal aufgehoben
LKW-Unfall: Vollsperrung auf A46 zwischen Haan und Wuppertal aufgehoben
Nach Überfall mit Schusswaffen: SEK nimmt Wuppertaler fest
Nach Überfall mit Schusswaffen: SEK nimmt Wuppertaler fest
Nach Überfall mit Schusswaffen: SEK nimmt Wuppertaler fest
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Forscher-Team mit Wuppertaler Arzt findet Biomarker für Long-Covid
Forscher-Team mit Wuppertaler Arzt findet Biomarker für Long-Covid
Forscher-Team mit Wuppertaler Arzt findet Biomarker für Long-Covid

Kommentare