Blaulicht

Nach Hochzeitskorso auf der A3 bei Ratingen: Spezialeinheiten durchsuchen Wohnungen

+
Symbolbild.

RATINGEN/WESEL Die Polizei fand bei den Tatverdächtigen unter anderem Betäubungsmittel. Eine Ermittlungskommission soll das sichergestellte Beweismaterial auswerten.

In den frühen Morgenstunden am Freitag durchsuchten mehrere Dutzend Einsatzkräfte, unter anderem auch Spezialeinheiten und Bereitschaftspolizisten, sieben Wohnungen im Raum Wesel. Hintergrund des Einsatzes ist ein vermeintlicher Hochzeitskorso auf der A3 bei Ratingen vom 22. März: Damals hatten Autos den nachfolgenden Verkehr abgebremst und die Fahrbahnen blockiert, um Fotos von einem Ford Mustang zu machen, der das Fahrmanöver "Donuts" durchführt. Durch den Gummiabrieb der Reifen können Striche auf dem Asphalt hinterlassen werden.

Polizei findet Beweismaterial und Betäubungsmittel

Die Ermittler und Unterstützungskräfte fanden laut der Mitteilung der Polizei bei verschiedenen Tatverdächtigen umfangreiches Beweismaterial. Unter anderem stellten die Beamten diverse Speichermedien, Mobiltelefone und Computer sicher. Zudem stießen die Ermittler auf Betäubungsmittel und mutmaßlich illegale Medikamente. Die Ermittlungskommission "Donut" geht aktuell daran, die umfangreichen Beweismittel auszuwerten. 

In der Mitteilung der Polizei wird Polizeipräsident Norbert Wesseler zitiert: "Hochzeiten sind Situationen im Leben, die gefeiert werden sollen." Wer meine, Autobahnen blockieren zu müssen und dadurch andere in Lebensgefahr zu bringen, müsse damit rechnen, dass die Polizei konsequent gegen ihn vorgehen werde. "Wir werden mit allen rechtsstaatlichen Mitteln daran arbeiten, die Verantwortlichen buchstäblich aus dem Verkehr zu ziehen", heißt es weiter. red

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

25-Jähriger stirbt an der Wuppertalsperre

25-Jähriger stirbt an der Wuppertalsperre

Kleinkind mit heißem Putzwasser verbrüht 

Kleinkind mit heißem Putzwasser verbrüht 

Unbekannte manipulieren Weiche - Bahnverkehr um Köln gestört

Unbekannte manipulieren Weiche - Bahnverkehr um Köln gestört

Räuber verliert bei Überfall Kleidung

Räuber verliert bei Überfall Kleidung

Schwebebahn bringt WSW mobil Verluste ein

Schwebebahn bringt WSW mobil Verluste ein

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren