Museum verlängert Ausstellung

Bis 10. Januar können Besucher noch die Werkschau Hannsjörg Voth besuchen. Archivfoto: dpa
+
Bis 10. Januar können Besucher noch die Werkschau Hannsjörg Voth besuchen. Archivfoto: dpa

Wuppertal Das Von der Heydt-Museum Wuppertal verlängert seine Ausstellung „Hannsjörg Voth - Zu Lande und zu Wasser“. Die Schau, die eigentlich im September enden sollte, ist nun bis zum 10. Januar zu sehen. Die Werkschau versammelt beeindruckende Fotos (von Ingrid Amslinger), Zeichnungen und Dokumente zu acht Großprojekten des Land-Art-Künstlers sowie Zeichnungen und Aquarelle, die er in der marokkanischen Wüste geschaffen hat. Außerdem beginnt am Dienstag, 1. September, die letzte Woche der Ausstellung „Mehr : Wert“, die die Sammlungen der Stadtsparkasse Wuppertal und des Von der Heydt-Museum noch bis 6. September 2020 in einen erkenntnisreichen Zusammenhang stellt. Danach startet der Aufbau der Ausstellung „Vision und Schrecken der Moderne – Industrie und künstlerischer Aufbruch“ in der ersten Etage. Die Ausstellung im Rahmen des Friedrich-Engels-Jubiläums „Engels 2020“ eröffnet am 17. November 2020.

www.von-der-heydt-museum.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wuppertal hat einen neuen Oberbürgermeister
Wuppertal hat einen neuen Oberbürgermeister
Wuppertal hat einen neuen Oberbürgermeister
Fahrradfahren mit Wasserstoffantrieb
Fahrradfahren mit Wasserstoffantrieb
Fahrradfahren mit Wasserstoffantrieb
A1: Nächste Sperrung steht an
A1: Nächste Sperrung steht an
A1: Nächste Sperrung steht an
Ärztin hat Zweifel am richtigen Umgang mit der Virus-Krise
Ärztin hat Zweifel am richtigen Umgang mit der Virus-Krise
Ärztin hat Zweifel am richtigen Umgang mit der Virus-Krise

Kommentare