Museum lädt zu Online-Gesprächen ein

Roland Mönig diskutiert über die Zukunft von Museen. Archivfoto: afi
+
Roland Mönig diskutiert über die Zukunft von Museen. Archivfoto: afi

Wuppertal Das Von der Heydt-Museum Wuppertal, Turmhof 8, lädt ein zur virtuellen Teilnahme an der Gesprächsreihe „possible to imagine – Möglichkeiten von Museum heute“ mit Direktor Roland Mönig und Felix Krämer, Generaldirektor Kunstpalast Düsseldorf, am Mittwoch, 25. November, 18.30 Uhr, und mit Christina Végh, Direktorin und Geschäftsführerin Kunsthalle Bielefeld, am 2. Dezember, 18.30 Uhr. Die Teilnahme läuft über die Videokonferenz-Plattform Zoom. Eigentlich sollten die beiden letzten Termine der Reihe „possible to imagine – Möglichkeiten von Museum heute“ im Museum stattfinden. Corona hat bekanntlich einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da sich aber schon so viele Interessierte angemeldet haben, möchte das Museum die Gesprächsrunden digital anbieten. Jeder kann den Ausführungen zuhören und sich anschließend selbst gerne mit Fragen zu Wort melden. Anmeldung:

anna.storm@stadt.wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Irmgard Schlickowey: Netteste Politesse Deutschlands ist 80 Jahre alt geworden
Irmgard Schlickowey: Netteste Politesse Deutschlands ist 80 Jahre alt geworden
Irmgard Schlickowey: Netteste Politesse Deutschlands ist 80 Jahre alt geworden
Remscheid: Junge Klima-Aktivisten campen vor Rathaus
Remscheid: Junge Klima-Aktivisten campen vor Rathaus
Remscheid: Junge Klima-Aktivisten campen vor Rathaus
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Warum es die Japaner nach Düsseldorf zog
Warum es die Japaner nach Düsseldorf zog
Warum es die Japaner nach Düsseldorf zog

Kommentare