Moderner Barock im Kunstpalast

Ausstellung

Düsseldorf -step- In der rund 120 Gemälde, Skulpturen, Papierarbeiten und Glasobjekte umfassenden, von Gunda Luyken und Daniel Cremer kuratierten Ausstellung „Barock Modern“ werden vom 25. August bis zum 17. Oktober im Düsseldorfer Museum Kunstpalast die bislang kaum beleuchteten Spuren des Barocks in der Kunst nach 1950 untersucht. Charakteristische Arbeiten unterschiedlicher Stilrichtungen der Nachkriegskunst werden in zehn Künstler-Räumen barocken Kunstwerken gegenübergestellt. Die Konfrontation der aus der Sammlung Willi Kemp stammenden Arbeiten von K. O. Götz, Dorothy Iannone, Hann Trier und anderen mit Werken von Künstlern wie Agostino Carracci oder Hendrick Goltzius aus dem Museumsbestand überrascht auf den ersten Blick. Die Präsentation verdeutlicht, dass viele Künstlern nach 1950 künstlerische Prinzipien des Barocks in ihrem eigenen Schaffen reflektieren.

www.kunstpalast.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst

Kommentare