Milow kommt zum Open-Air-Festival nach Remscheid

Veranstaltung „Liebe & Musik“ findet vom 20. August bis 8. September mit vielen Top-Acts statt

Von Melissa Wienzek

Remscheid Ein Großevent in Coronazeiten? Das scheint für viele Veranstalter wieder möglich zu sein: so auch für den Veranstalter Luv’n Musiq Entertainment GmbH aus Berlin. Geschäftsführer Sebastiao Pembele hat in Remscheid und Solingen gelebt und will seiner bergischen Heimat etwas zurückgeben – die Kultur.

Liebe und Musik, das gehört für ihn einfach zusammen. Daher plant er aktuell die Konzertreihe „Liebe & Musik Open Air Festival“ vom 20. August bis 8. September auf dem Schützenplatz in Remscheid. Top-Acts wie Die Söhne Mannheims, Milow, Gentleman, Laith Al-Deen sowie ein Avicii-Live-Tribute wurden schon verpflichtet. Mit weiteren namhaften Künstlern ist Pembele im Gespräch. Geplant sind zehn Termine. Mit einer Mischung aus Pop, Rock, Hip-Hop und Soul soll ein breites Publikum angesprochen werden. Außerdem wird es ein Taschenlampenkonzert speziell für Kinder am 27. August geben. Das Genehmigungsverfahren bei der Stadt Remscheid läuft noch. „Wir blicken positiv gestimmt auf den August und September“, erklärt der Veranstalter.

Geändertes Konzept: Das Festival wird auf mehrere Tage verteilt

Mit Blick auf die derzeit niedrigen Inzidenzwerte geht er davon aus, dass das Festival Ende August wie geplant stattfinden wird. „Sicherheit geht dabei natürlich vor“, betont er.

Die Planungen für das erste „Liebe & Musik Open Air Festival“ begannen bereits 2019, durch Corona wurden sie aber ausgebremst. Dieses Jahr soll das Festival mit einem mehrseitigen Hygienekonzept gemäß den tagesaktuellen Corona-Regeln stattfinden. Dafür hat der Veranstalter sein Konzept geändert und das Festival auf mehrere Tage mit jeweils begrenzter Besucherzahl aufgeteilt. Das Hygienekonzept sei aufwendig und kostenintensiv, sagt der Veranstalter. Der Plan: festgelegte Sitzplätze, immer als Lounges für zwei Personen angeordnet. Pembele erklärt, dass man darauf geachtet habe, dass sich die Gäste auf den Wegen zu ihren Blöcken nicht kreuzen. So könnten – laut aktuellem Stand – bis zu 1000 Leute risikoarm auf dem Schützenplatz Livemusik genießen. „Der große Platz bietet uns in der Pandemie einen riesigen Vorteil. Wir sorgen für Sicherheit.“

Nach einem Jahr Berufsverbot will Pembele mit dem Festival auch der Veranstalterbranche unter die Arme greifen. „Wir werden immer vergessen. Aber die Menschen brauchen die Kultur, und wir sind im weitesten Sinne auch systemrelevant“, sagt der Veranstalter aus Leidenschaft. Tickets gibt es online.

www.remscheid-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Olivia Jones kommt zum Schulleiterkongress
Olivia Jones kommt zum Schulleiterkongress
Wuppertal bekommt für 17 Tage einen Freizeitpark am Stadion am Zoo
Wuppertal bekommt für 17 Tage einen Freizeitpark am Stadion am Zoo
Wuppertal bekommt für 17 Tage einen Freizeitpark am Stadion am Zoo
Affe Epulu erkundet sein neues Zuhause
Affe Epulu erkundet sein neues Zuhause
Affe Epulu erkundet sein neues Zuhause

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare