Zusammenstoß

Mehrere Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

+

DÜSSELDORF Am Mittwochabend war ein Rettungswagen in Düsseldorf im Einsatz, während eines Überholversuchs kam es zur Katastrophe. Einsatzkräfte wurden schwer verletzt.

Ein Rettungswagen der Malteser ist auf dem Weg zu einem internistischen Notfall in Vennhausen verunglückt und gegen einen Baum geprallt. Nach Angaben der Polizei beabsichtigte der Fahrer des Krankenwagens einen Pkw auf der Straße Werstener Feld zu überholen.

Auf Höhe des Friedhofs setzte der Rettungswagen zum Überholmanöver an, als der Pkw zum Abbiegen ausschert. Die Wagen berühren sich und der Krankenwagen prallte frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer und der Beifahrer des Rettungswagens mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Wagens wurde bei dem Unfall eingeklemmt. Insgesamt seien vier Personen verletzt worden, heißt es von Seiten der Feuerwehr. Lebensgefahr bestehe derzeit nicht. Der Beifahrer hat unter anderem ein Schienbein gebrochen, teilte die Polizei mit.

Die Straße Werstener Feld wurde für die Unfallaufnahme gesperrt. Der Unfall ereignete sich gegen 18:30 Uhr. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Opfer der Gucci-Bande ist Pflegefall - „Meinen Vater so zu sehen, ist schwer“
Opfer der Gucci-Bande ist Pflegefall - „Meinen Vater so zu sehen, ist schwer“
Elberfelder Händler machen Weg frei für das Remscheider DOC
Elberfelder Händler machen Weg frei für das Remscheider DOC
Schwebebahn-Kletterer aus Psychiatrie geflüchtet
Schwebebahn-Kletterer aus Psychiatrie geflüchtet
Staatsanwaltschaft geht härter gegen Beleidigungen vor
Staatsanwaltschaft geht härter gegen Beleidigungen vor

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren