Bisher keine negativen Entwicklungen

Mehr Sicherheit für den Döppersberg

+
Die neu angelegten Rasenflächen sollen frei gehalten werden. (Archivfoto)

WUPPERTAL Die Straßensatzung soll geändert werden. Für Ordnungsdienst fehlt Wuppertal das Geld.

Von Eike Rüdebusch

Wenige Wochen nach der Freigabe der Mall und des oberen Platzes gibt es bisher keine negativen Entwicklungen auf den neuen Flächen. Ordnungsdezernent Matthias Nocke sagt, er habe keine negativen Rückmeldungen bekommen. Gleiches sagt auch Polizeisprecher Stefan Weiand. Die Polizei habe auch keine Szeneveränderungen bemerkt, keine neuen Treffpunkte auf dem oberen Platz etwa.

Nocke hatte am 4. Dezember im Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit Handlungsempfehlungen für den Döppersberg vorgestellt. Die betreffen etwa die Reinigung, das Einbinden von Seniorensicherheitsberatern und die Änderung der Straßensatzung. Letztere werde gerade mit dem Rechtsamt vorbereitet und soll in der ersten Ratssitzung 2019 behandelt werden. Damit soll sichergestellt werden, dass das Blockieren der Fahrgastunterstände durch den Daueraufenthalt von Trinkern untersagt werden kann, ebenso das Lagern mit Hunden auf den neu angelegten Rasenflächen. Auch soll der ungehinderte Zugang von Einrichtungen der öffentlichen Infrastruktur so sichergestellt werden.

Nockes Konzept sieht weitere mittelfristige und langfristige Maßnahmen vor. Mehr Präsenz von Ordnungsdiensten fällt darunter – wird aber gleich wieder eingeschränkt, weil keine finanziellen Mittel da seien. Gleichwohl hat auch die Polizei ein Auge auf den Döppersberg. Sprecher Stefan Weiand sagt, das neue Eingangstor nach Elberfeld genieße aus polizeilicher Sicht eine „ganz hohe Priorität“. „Wir sehen sehr genau hin.“ Bisher habe man aber keine Veränderungen wahrgenommen, versichert Weiand. Auch trotz der Schließung des Café Cosa am 4. Dezember. Szene-Veränderungen seien der Polizei bisher nicht bekannt.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Stau und volle Züge - Urlauber reisen zum Ferienende nach NRW zurück

Stau und volle Züge - Urlauber reisen zum Ferienende nach NRW zurück

A 46: Zwei Baustellen am Wochenende

A 46: Zwei Baustellen am Wochenende

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren