Prozess am Landgericht beginnt

Mann soll seine Frau mit 13 Schüssen getötet haben

Ab 24. September wird gegen den Mann verhandelt.
+
Ab 24. September wird gegen den Mann verhandelt.

Haan/Wuppertal. Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 47 Jahre alten Haanerin in einer Wohnung an der Dellerstraße geht die Anklage davon aus, dass der inzwischen 60 Jahre alte Ehemann 13 Mal auf die Frau geschossen hat.

Darüber informierte das Landgericht Wuppertal. Laut Ankündigung werden die zuständigen Richter ab 24. September gegen den Mann verhandeln. Er ist wegen Totschlag angeklagt.

Laut Landgericht gehen die Behörden weiter davon aus, dass bei dem tödlichen Geschehen vom 25. März in der Wohnung des Paares in einem Mehrfamilienhaus acht der Schüsse die Frau in Rücken und Oberarme trafen. Nachbarn hatten die Polizei gerufen, nachdem sie beängstigende Geräusche und Knalle gehört hatten. Der Rettungsdienst brachte die Frau in eine Klinik. Sie starb am selben Tag. Der angeklagte Mann befindet sich in Untersuchungshaft. Die Anklage geht davon aus, dass sich die Frau vom Mann getrennt hatte. Das Paar soll die Räume der Wohnung seit einem Monat aufgeteilt gehabt haben. Der Mann habe das nicht akzeptiert und sich zur Tötung entschlossen.

Einer früheren Mitteilung der Staatsanwaltschaft zufolge war der Mann Sportschütze und deshalb berechtigt, Schusswaffen zu besitzen. In der Wohnung sollen mehrere Waffen sichergestellt worden sein. -dilo-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben

Kommentare