Luftreinhalteplan: Erörterung verschoben

Wuppertal. Der für den 27. März vorgesehene, nicht öffentliche Erörterungstermin im Verfahren der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land NRW auf Fortschreibung des Luftreinhalteplans Wuppertal wird aufgehoben und auf den 15. April verlegt. Das teilte das Oberverwaltungsgericht Münster mit. Wegen der Coronavirus-Pandemie haben das Land NRW und die Stadt Wuppertal vorrangig unaufschiebbare Maßnahmen des Infektionsschutzes zu bewältigen, heißt es. Der Termin am 15. April erfolgt als Telefonkonferenz – Argumente könnten auch so ausgetauscht werden, zugleich sei so der Schutz aller Sitzungsteilnehmer vor Corona-Neuinfektionen möglich. Alle Beteiligten seien mit diesem Verfahren einverstanden. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neun Wuppertaler sind infiziert
Neun Wuppertaler sind infiziert
Schwebebahn steht bis Sommer 2021 an Werktagen still
Schwebebahn steht bis Sommer 2021 an Werktagen still
Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli

Kommentare