Mobilität

Lüntenbeck: Kritik an Bus-Streichungen

Wuppertal. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) kritisiert einen Sparplan der Wuppertaler Stadtwerke (WSW): Die Linien 629 und 639 sollen gestrichen werden.

Beide Linien verlaufen durch Sonnborn; dabei verkehrt die 629 von der Lüntenbeck über den Zoo bis zum Rabenweg, Richtung Katernberg. Der Bus 639 fährt vom Boltenberg ins Tal und endet in der Hindenburgstraße.

Fällt beides weg wie geplant, fährt zum Schloss Lüntenbeck kein Bus mehr. Auch betroffene Eltern und Händler sehen das mit Sorge. Die WSW kündigen als Ersatz einen Taxi-Bus an: Diese Transportvariante verkehrt zwar nach festem Fahrplan, aber nur nach vorheriger Anforderung. Kein gleichwertiger Ersatz, findet der ADFC. Dass Taxibusse gewöhnlich weniger genutzt werden als ein regulärer Bus, bestätigen übrigens auch die Stadtwerke. Betroffen von der Streichung wären auch die vielen Schulkinder. -mh-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben

Kommentare