„Flanieren/Flexen.22“

Literaturspaziergänge mit Börse und Zakk starten heute

Neues Projekt in Wuppertal und Düsseldorf will die Sinne anregen.

Wuppertal/Düsseldorf. Eine ungewöhnliche Kooperation nimmt ihren Anfang: Die Börse Wuppertal und das Zakk Düsseldorf starten am Samstag, 28. Mai, unter dem Titel „Flanieren/Flexen.22“ monatliche Literaturspaziergänge. Die Kuratorinnen Caroline Keufen und Ava Weis stellten das Projekt bei einer kleinen Tour durch Unterbarmen vor, wo sie auch eine kleine Auswahl an Texten vortrugen.

Die Zuhörenden lauschten per Kopfhörer, während sie über vergessene Treppen und an verwilderten Mauern vorbei über die Wolkenburg und die B 7 schlenderten. Thematisch beschäftigten sich die Künstlerinnen (natürlich) mit dem Flanieren bei Charles Baudelaire oder Walter Benjamin, stellten dies dem gegenwärtigen Flexen gegenüber – gaben so eine Kostprobe der zu erwartenden Perspektiven, Autorinnen und Autoren, die sich jeweils an einem Wochenende auf Wuppertal und Düsseldorf aufteilen.

Mit der Frage „Können Cyborgs flanieren?“ wird die Zukunft der Städte in den Blick genommen. Am heutigen Samstag um 15 Uhr startet ein Literaturspaziergang mit Stefanie de Velasco an der Kunstakademie in Düsseldorf. Die Schriftstellerin beschäftigt sich mit nachhaltigem Erzählen – einer künstlerischen Ästhetik des Nachhaltigen. Aus ihrem Streik vor der Akademie der Künste Berlin für eine gerechtere Klimapolitik entstand 2020 der Gedanke, aus Schrott ein Wohnfahrrad zu bauen und damit durch die Republik zu fahren. Aktuell ist sie als Autorin des Programms stadt-land.text an der Rheinschiene unterwegs.

Am morgigen Sonntag um 15 Uhr macht sich Mobilitätsexpertin Katja Diehl am Hauptbahnhof Wuppertal (neuer Bahnhofsvorplatz vor der Treppe zur alten Bundesbahndirektion) auf den Weg. Ihr Thema ist eine gerechte und faire Mobilität. Sie liest aus ihrem Bestseller: „Autokorrektur“ – einem Plädoyer für eine inklusive und klimagerechte Verkehrswende. Mit Schwung, Know-how und Kreativität macht sie Lust auf eine Gesellschaft, die gemeinsam eine attraktive und klimafreundliche Zukunft für alle baut. Eine Zukunft, die mehr Lebensqualität in Städten und auf dem Land bietet. Tickets gibt es vor Ort, im Vorverkauf sowie über die Börse.
www.dieboerse-wtal.de/flexen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

„Streiks ziehen Kollateralschäden nach sich“
„Streiks ziehen Kollateralschäden nach sich“
„Streiks ziehen Kollateralschäden nach sich“
Von-der-Heydt-Museum senkt den Eintrittspreis
Von-der-Heydt-Museum senkt den Eintrittspreis
Von-der-Heydt-Museum senkt den Eintrittspreis
Bürger werden in Wuppertal zu Ersthelfern
Bürger werden in Wuppertal zu Ersthelfern
Bürger werden in Wuppertal zu Ersthelfern
Remscheid genießt bei Menschen aus der Ukraine einen guten Ruf
Remscheid genießt bei Menschen aus der Ukraine einen guten Ruf
Remscheid genießt bei Menschen aus der Ukraine einen guten Ruf