Leichlinger CDU: Rücktrittswelle rollt weiter

Auch wegen der Attacke auf Fraktionschef Dominique Rondé will Frank Hake (Foto) nicht mehr im Rat mitmischen. Davon überrascht wurde nicht nur der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Rolf Ischerland. Fotos: privat

CDU Frank Hake legt sein Ratsmandat mit sofortiger Wirkung nieder.

Von Kathrin Schüller

Leichlingen. Die Christdemokraten kommen nicht zur Ruhe: Frank Hake teilte via E-Mail an die Presse und die Stadt mit, dass er mit sofortiger Wirkung von seinem Ratsmandat zurückgetreten ist. Begründung: „Da sich die derzeitige CDU-Fraktion seit Monaten lieber mit interner Personalpolitik beschäftigt, anstatt Sachpolitik zu betreiben, sehe ich in dieser Fraktion keinen Platz mehr für mich.“ Eine Entscheidung, die dem Politiker „von Herzen weh tut“, wie er im Gespräch mit dem ST sagte. „Wir haben versucht, das Beste für die CDU zu machen, aber es war nicht genug.“

Jüngster Anlass für Hakes Entscheidung ist der Vorstoß von Andreas Heusner, Rainer Hüttebräucker und Helmut Wagner, den Fraktionsvorsitzenden Dominque Rondé aus dem Amt zu katapultieren (ST meldete). Hüttebräucker und Heusner hatten im Januar ihre Plätze in der Fraktion geräumt. Wagner ist für den wenig später auch noch ausgetretenen Ludger Goedejohann nachgerückt.

Das angriffslustige Trio wirft Rondé unter anderem Kompetenzüberschreitung und Eigenmächtigkeit vor. „Ich lasse derzeit juristisch prüfen, ob ich mich korrekt verhalten oder ob ich Fehler gemacht habe“, stellte Rondé dazu fest. Es gebe sicher schönere Zeiten in der politischen Arbeit. „Aber wir sind doch alle erwachsene Menschen.“

„Traurig“ über die Entscheidung Hakes zeigt sich Rolf Ischerland, Ratsherr und stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. „Das hat uns unvorbereitet getroffen.“ Viele Jahre habe er mit Hake gut zusammengearbeitet. Was Rondé angehe, so sei man auf der „ruhigen und sachlichen“ Vorstandssitzung zu der Entscheidung gekommen, dass es sich dabei um eine reine Angelegenheit der Fraktion handele. Ischerland: „Wir haben den Ball zurückgegeben.“ Zu der Angelegenheit müsse im Zweifel auf anderer, sprich Kreis-Ebene, Stellung genommen werden. Daniela Bein, die Vorsitzende des Stadtverbandes, konnte sich zu den aktuellen Ereignissen noch nicht äußern. Sie ist krank aus dem Urlaub zurückgekommen.

Frank Hakes Stuhl im Rat wird voraussichtlich Maurice Winter einnehmen. Er ist für die CDU bereits Mitglied im Ausschuss für Soziales, Senioren und Kultur.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unfall: Radfahrer tödlich verletzt - Anzeigen gegen Gaffer
Unfall: Radfahrer tödlich verletzt - Anzeigen gegen Gaffer
Unfall: Radfahrer tödlich verletzt - Anzeigen gegen Gaffer
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
Gasflasche löste Explosion aus
Gasflasche löste Explosion aus
Gasflasche löste Explosion aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare