Kunst, Tanz und Musik begegnen sich

Tänzer lassen sich von der aktuellen Ausstellung im Museum inspirieren. Foto: Caroline Seidel/dpa
+
Tänzer lassen sich von der aktuellen Ausstellung im Museum inspirieren. Foto: Caroline Seidel/dpa

WUPPERTAL Für Sonntag, 27. September, 15 und 16.30 Uhr, lädt das Wuppertaler Von der Heydt-Museum, Turmhof 8, zu einer besonderen Begegnung von Kunst, Tanz und Musik unter dem Titel „Spektren“ (lateinisch „spectrum“ für Erscheinung) ein. „Spektren“ ist eine performative Begegnung mit Live-Musik von Karsten Greth zwischen Werken der Ausstellung „An die Schönheit – Stars der Sammlung“ und der Kompanie merighi I mercy. Pascal Merighi und Thusnelda Mercy, ehemalige Protagonisten des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch, sind zum zweiten Mal als Gastkünstler im Von der Heydt-Museum tänzerisch unterwegs und lassen sich von der aktuellen Sammlungspräsentation für ihre Intervention inspirieren. Tickets gibt es an der Tageskasse für 12 Euro. Es werden neben dem regulären Eintrittspreis keine zusätzlichen Kosten erhoben; die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die für den Museumsbesuch geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen werden beachtet. Dauer: ca. 30 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare