Einsatz

Kohlenmonoxid-Unglück in Düsseldorf: Drei Personen verletzt

+

DÜSSELDORF Das Unglück ereignete sich bei Heizungsarbeiten in einem Mehrfamilienhaus auf der Friedrichstraße.

Am Freitagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus auf der Friedrichstraße zu einer Kohlenmonoxidausströmung. Dabei wurden drei Arbeiter verletzt, einer davon schwer.

Drei Arbeiter waren im Keller des Hauses mit Arbeiten an einer stillgelegten Heizung beschäftigt, als einer von ihnen bewusstlos zusammenbrach. Seine Kollegen konnten sich ins Freie retten und alarmierten sofort die Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot anrückte. Dort übernahmen der Rettungsdienst und ein Notarzt die weitere Versorgung des Schwerverletzten. Der Schwerverletzte und die beiden anderen Arbeiter wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Parallel dazu wurde das gesamte Gebäude von der Feuerwehr mit Hochdrucklüftern belüftet. Die Messungen ergaben erhöhte CO-Werte im Haus. Das Gebäude wurde von der Gasversorgung getrennt. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Neun Wuppertaler sind infiziert
Neun Wuppertaler sind infiziert
Corona kostet Wuppertal 200 Millionen Euro
Corona kostet Wuppertal 200 Millionen Euro

Kommentare