Köln: Schlösser als Liebesbeweis

Ein Blickfang: Das Laptop-große Schloss auf der Hohenzollernbrücke zwischen Hauptbahnhof und Messe. Foto: dpa

KÖLN Seit über zwei Jahren dokumentieren Verliebte ihr Glück mit Schlössern an der Hohenzollernbrücke über dem Rhein.

Von Maximilian Haupt

Es ist nur eines von 40 000, aber aus der Masse ragt es ohne Zweifel heraus: Ein selbstgeschmiedetes, Laptop-großes Schloss hängt seit wenigen Tagen an der Hohenzollernbrücke über dem Rhein. Mehrere Kilo schwer, zieht das Liebesbekenntnis von „A + M“ die Blicke auf sich.

Mit langen Schrauben und einer Menge Aufwand hat es ein Unbekannter direkt um den Zaunrahmen geschnallt. „Ich finde das wunderbar“, sagt eine Touristin vom Bodensee. „Eindeutig: Das ist die große Liebe.“

Seit dem Spätsommer 2008 dokumentieren Verliebte ihre Zuneigung, indem sie ein mit Initialen, Namen oder sonstigen Kennzeichen versehenes Vorhängeschloss an die Hohenzollernbrücke hängen - und den Schlüssel anschließend in den Rhein werfen. Sinnbild: Das Schloss der Liebe, auf ewig verschlossen.

Der Landschaftsverband Rheinland lässt das Ritual untersuchen

Nach Angaben von Dagmar Hänel, die für den Landschaftsverband Rheinland (LVR) das Ritual untersucht, hingen Ende 2010 schon mehr als 40 000 Schlösser an der Brücke.

Die Bahn, die die ersten Schlösser noch entfernte, hat sich als Eigentümerin der Brücke in ihr Schicksal ergeben: „Wir drücken jedem Liebenden die Daumen. Wenn es der Liebe dient, lassen wir die Schlösser gerne hängen. Aber größer sollte die Liebe bitte nicht mehr werden“, sagt Bahnsprecher Gerd Felser.

Wer auch immer am gut sichtbaren Schloss vorbeikommt, reagiert darauf. Die einen tuscheln, die anderen zeigen mit dem Finger, ein paar sind unverhohlen beeindruckt. Auch Touristen aus England oder dem Iran können nicht ohne ein Foto gemacht zu haben an dem massiven Schloss vorbeigehen.

Nur das Pärchen, bei dem sie die lange rote Rose in der Hand hält und er sichtlich abgelenkt an ihrer Seite läuft, hat für das große Liebesschloss nichts übrig: „Das ist doch viel zu groß und extrovertiert. Wir halten auch so ganz fest zusammen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Qiagen weitet Schnelltest-Produktion aus
Qiagen weitet Schnelltest-Produktion aus
Heute
Heute
Wie kommt der Spargel aus der Erde?
Wie kommt der Spargel aus der Erde?
Das Online-Knöllchen ist jetzt da
Das Online-Knöllchen ist jetzt da

Kommentare