Helfen

Zwei neue Botschafter fürs Kinderhospiz

WUPPERTAL Marco Lombardo und Annika Boos setzen sich ein.

Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz hat zwei weitere prominente Fürsprecher gewonnen. Ab sofort setzen sich Moderator und Sänger Marco Lombardo sowie Sopranistin Annika Boos stimmgewaltig für die Einrichtung im Burgholz ein. Damit stehen sie in einer Linie mit Veronica Ferres, Günter Wallraff und Dr. Jürgen Rüttgers, die sich seit längerem für die Belange des Hospizes stark machen. Lombardo und Boos wollen in Zukunft auf den Unterstützungsbedarf des Hospizes durch Spenden und ehrenamtliches Engagement aufmerksam machen.

Die Versorgung und Betreuung der erkrankten Kinder und Jugendlichen wird nur zum Teil von den Pflege- und Krankenkassen übernommen. Für den Aufenthalt der Eltern und der Geschwister gibt es keine Refinanzierung. Jährlich muss deshalb rund eine Million Euro über Spenden aufgebracht werden. „Wir sind dem Hospiz schon länger verbunden. Dass wir nun offiziell Botschafter sind, freut uns ganz besonders. Wir werden dieser Aufgabe ganz bewusst und mit viel Herz nachkommen. Bühnen sind nicht nur für die schönen Töne gemacht“, erklärte Marco Lombardo.

Zum Auftakt der Botschafter-Mission will er gemeinsam mit Annika Boos am Samstag, 10. November, in der Thomaskirche in der Opphofer Straße 60 auftreten. Dort beginnt um 19 Uhr der kostenlose Mitsing-Abend „Schwanengesang: Wie singen den Tod würdigt – und das Leben feiert“. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Schwebebahn stand am Morgen 90 Minuten still
Schwebebahn stand am Morgen 90 Minuten still
Kohlenmonoxid in Wuppertal ausgetreten - Drei Menschen im Krankenhaus
Kohlenmonoxid in Wuppertal ausgetreten - Drei Menschen im Krankenhaus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren